Cloppenburg Da hilft wohl nur ein scharfer Blick in die Glaskugel. Denn wohin die Reise des Fußball-Oberligisten BV Cloppenburg in der zweiten Saison nach dem bitteren Regionalliga-Abstieg führt, scheint zwei Spieltage vor Hinrundenende noch völlig offen.

Nach zwei Siegen am Stück war das in dieser Form nicht zu erwartende 0:3 bei Neuling SSV Vorsfelde allerdings ein derber Rückschlag. Dabei hätte sich die Mannschaft von Interimstrainer Sebastian Schütte an Relegationsplatz zwei heranpirschen können. An diesem Samstag im Gastspiel beim aufstiegsambitionierten Tabellenvierten 1. FC Wunstorf gilt es für die Soestekicker, Farbe zu bekennen, um sich nach der Befreiung aus dem Keller zumindest im Mittelfeld der Tabelle festzukrallen.

Auf Wunsch der Gastgeber wurde die Anstoßzeit von 14 Uhr auf 15 Uhr nach hinten verlegt. „Die Devise bleibt die gleiche. Wir reisen an, um alle drei Punkte einzusacken. In der Liga geht es super eng zu. Jeder kann jeden schlagen“, hofft Schütte auf eine Reaktion seiner Spieler. Dabei nicht mithelfen kann Mittelfeld-Linksfuß David Niemeyer aufgrund eines überreizten Bandes am Wadenbeinkopf.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Wieder ins Lauftraining eingestiegen ist Stürmer-Routinier „Aleks“ Kotuljac, für den ein Einsatz allerdings zu früh kommen dürfte. Trotz einer leichten Grippewelle geht Schütte davon aus, dass der Trip ansonsten mit voller Kapelle angetreten werden kann. Alternative für Niemeyer dürfte Youngster Tom Schmidt sein. Schütte sieht aber auch andere Möglichkeiten. „Die Jungs sollen sich im Training schön fetzen. Ich werde erst kurzfristig über die Startformation entscheiden“, scheinen auch weitere Wechsel möglich. Insgesamt sieht der „Trainermanager“ das Team mit der Ausbeute von 17 Punkten aus 13 Partien „über dem Strich“. Das sehen die meisten Anhänger derweil durchaus anders.

Um in Wunstorf bestehen zu können und die 20-Punktemarke zu knacken, muss auf jeden Fall die Gegentrefferflut eingedämmt werden. Mehr als 25 Einschläge kassierten bislang nur die Kellerkinder MTV Celle und SpV Göttingen. In der Vorsaison vergeigte der BVC beide Duelle. Zu Hause gab es zum Saisonauftakt eine 1:2-Pleite. In Wunstorf hieß es am Ende 0:2.

Die voraussichtliche BVC-Aufstellung: Bangma - Dreher, Willen, Plog, Walles - Westerveld, Gotfrit, Schmidt - Boungou, Jacobs, Iwauchi.

FC Wunstorf gerät nach Raketenstart auf Schlingerkurs

Nach 13 absolvierten Partien hat der 1. FC Wunstorf seine Aufstiegsambitionen weiterhin im Visier. Mit 22 Punkten auf dem Konto rangiert das Team aus der Region Hannover auf Platz vier des Tableaus. Der Rückstand auf Relegationsplatz zwei beträgt gerade mal einen Zähler. Allerdings hat der Zweite aus Spelle-Venhaus ein Spiel weniger ausgetragen. Der Fünfte der Vorsaison hätte durchaus noch besser im Rennen liegen können. Denn die im Sommer kaum veränderte Mannschaft von Trainer Jens Ullmann legte mit fünf Siegen und drei Unentschieden einen Raketenstart hin und lag mehrere Wochen auf Platz eins. Danach schlugen die Spieler aus der 42000 Einwohner zählenden Stadt allerdings einen Schlingerkurs ein. Drei Spitzenspiele in Serie gingen verloren. In Bersenbrück gab es beim 0:5 richtig Haue. Es folgten eine 1:3-Heimpleite gegen Northeim und ein 0:1 beim VfL Oldenburg. Mit dem 3:1-Heimdreier gegen Gifhorn wurde dann vorerst die Reißleine gezogen. Zuletzt gab’s beim 0:0 bei Viertliga-Absteiger Lupo Martini Wolfsburg das vierte Saison-Remis. Im Wunstorfer Mittelfeld zieht der 27-jährige Deniz Aycicek, der schon Hannover 96 und den MSV Duisburg wirbelte, die Strippen. In vorderster Linie hat sich der von Arminia Hannover losgeeiste Mohamad Saade mit fünf Toren zum besten Knipser aufgeschwungen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.