Cloppenburg Nach dem Spiel gegen Steinfeld dürfte so manchem BVC-Spieler ein Felsbrocken vom Herzen gefallen sein: Bis in die Nachspielzeit hatten die Landesliga-Fußballer des BV Cloppenburg am Freitagabend zu Hause mit 2:3 gegen Falke zurückgelegen. Eine aufgrund der eigenen großen Spielanteile und zahlreichen Chancen ärgerliche Niederlage gegen den Aufsteiger drohte. Dann flog der Ball nach einem Kopfball Dio Ypsilos’ im Strafraum der Falken zum 3:3-Endstand ins Tor – und Derrick Ampofo vom Platz. Dieses Oldenburger Münsterland-Derby hatte wahrlich einiges zu bieten.

Die Cloppenburger hatten schon in der ersten Hälfte die größeren Spielanteile und auch einige Chancen, woraus sie allerdings zu wenig machten. So hätte Benny Boungou die Gastgeber in der zwölften Minute nach einer schönen Kombination von Janek Jacobs und Ypsilos sowie in der 14. Minute in Führung bringen können. Zunächst wurde sein Schuss abgeblockt, anschließend erwischte er den Ball nicht richtig.

Aber auch die Falken waren gefährlich. So steckte Maxim Repinetchii in der 17. Minute geschickt den Ball durch, und Paul Kosenkow kam an BVC-Schlussmann Lukas Godula vorbei, doch dabei legte er sich den Ball zu weit vor und wurde von Dennis Mooy noch abgedrängt.

Sechs Minuten später waren die Gäste dann erfolgreich: Nach einem Foul der Cloppenburger im eigenen Strafraum verwandelte Ex-BVCer Kosenkow den fälligen Foulelfmeter.

Doch der BVC ließ sich durch den Rückstand nicht beirren: Schon in der 27. Minute hätte Derrick Ampofo beinahe ausgeglichen. Er traf den Ball nach einer Ypsilos-Vorlage nicht richtig. Zwar musste Godula in der 32. Minute nach einem Ballverlust Jan-Philipp Plaggenborgs im Eins-gegen-eins mit Christian Bußmann retten, aber nur eine Minute später klingelte es auf der gegenüberliegenden Seite. So konnte Boungou eine Hereingabe Quendrim Krasniqis mit dem Fuß ins lange Eck des Gäste-Gehäuses weiterleiten.

Anschließend hätte das Team des Trainers Wolfgang Steinbach durchaus in Führung gehen können, aber die Falken waren einfach effizienter. In der 40. Minute traf Bußmann zwar zunächst das Lattenkreuz des Cloppenburger Kastens, aber Alexander Vogel brachte die Falken mit seinem Abstauber 2:1 in Führung.

Die war aber kurz nach Wiederanpfiff schon wieder Geschichte. Derrick Ampofo köpfte in der 50. Minute einen von Jacobs getretenen Eckball zum 2:2 ins Falke-Tor. Doch auch dieser Zwischenstand hatte nicht lange Bestand. Vier Minuten später narrte Repinetchii die BVC-Abwehr mit einem Lupfer, Kosenkow reagierte am schnellsten und jagte den Ball zur nächsten Gäste-Führung ins Netz.

Anschließend spielte sich der in himmelblau aufgelaufene BVC wieder einige Chancen heraus. So traf der eingewechselte Enes Muric, nachdem er den Ball mit dem Rücken zum Tor hochgehalten hatte, aus der Drehung an die Latte (69.). Ampofo beförderte den Ball in der 81. Minute fast ins Falke-Tor, aber ein Steinfelder klärte auf der Linie.

Doch in der hektischen Schlussphase, in der Steinbach des Innenraumes verwiesen wurde, klappte es dann ja doch noch. In der zweiten Minute der Nachspielzeit köpfte Ypsilos einen Ampofo-Eckball zum 3:3 ein.

Doch damit war das Spiel noch nicht zu Ende. Nach einem Foul am eingewechselten Jan-Ole Rahenbrock (90.+6) kam es zur Rudelbildung, in deren Anschluss Ampofo Rot und Godula Gelb sowie auf der anderen Seite Bußmann und Halil Ablak jeweils Gelb sahen.

Auch in Unterzahl drängte der BVC noch auf den Sieg, aber am Ende musste er sich mit dem einen Punkt und dem Wissen, den Zuschauern ein unterhaltsames Spiel geboten zu haben, zufriedengeben.

Tore: 0:1 Kosenkow (23., FE), 1:1 Boungou (33.), 1:2 Vogel (40.), 2:2 Ampofo (50.), 2:3 Kosenkow (54.), 3:3 Ypsilos (90.+2).

BVC: Godula - Ostendorf (78. Abramczyk), Thoben, Plaggenborg, Mooy (68. Muric), Westerveld, Ampofo, Krasniqi (58. Rahenbrock), Boungou, Jacobs, Ypsilos.

Schiedsrichter: Per-Ole Wendlandt (Ganderkesee).

Steffen Szepanski Lokalsport / Redaktion Münsterland
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.