Cloppenburg Vier Tore aber kein Sieger: Beim Spitzenspiel in der Fußball-Kreisliga zwischen dem SV Emstek und dem VfL Löningen hat es am Ende ein Remis gegeben. Die Teams trennten sich am vergangenen Samstag 2:2.

SV Emstek - VfL Löningen 2:2 (1:0). Emsteks Trainer Jörg Roth machte nach Spielende aus seiner Enttäuschung keinen Hehl. Schließlich hatten seine Schützling zuvor eine 2:0-Führung noch hergegeben und sich für eine gute Leistung nicht mit einem Sieg belohnt. „Wir haben heute 2:2 verloren“, sagte er.

Sein Team war spielbestimmend, konnte aber im ersten Abschnitt trotz diverser Chancen, nur ein Tor durch Moritz Bornhorst erzielen (6., Foulelfmeter). Kurz nach dem Seitenwechsel erhöhte Leon Tholen auf 2:0 (50.). Nun schienen die drei Punkte eingetütet zu sein. Aber die Emsteker brachten sich durch individuelle Fehler in der Hintermannschaft selbst um den Lohn ihrer Arbeit.

So kam der VfL dank der Tore von Michael Lampe (62., Handelfmeter) und Chris Diekmann (77.) zum Ausgleich. Kurz vor Schluss hätte das Spiel für die Emsteker doch noch ein gutes Ende nehmen können, aber sie ließen die Chance zum möglichen Siegtreffer aus.

Tore: 1:0 Moritz Bornhorst (6., Foulelfmeter), 2:0 Tholen (50.), 2:1 Lampe (62., Handelfmeter), 2:2 Chris Diekmann (77.).

Schiedsrichter: Olaf Quandt (Falkenberg); Sr.-A.: Oltmann, Moss.

SV Gehlenberg - SV Nikolausdorf 3:0 (2:0). Der Sieg der Gehlenberger geriet zu keinem Zeitpunkt in Gefahr. Sie waren über 90 Minuten feldüberlegen und besaßen ein Chancenplus. Matthias Lukas erzielte nach einer Ecke die Führung (13.). In der 31. Minute traf Stefan Langliz per Foulelfmeter zum 2:0. Den dritten Treffer für die Hausherren markierte wiederum Langliz (79.).

Die Nikolausdorfer kamen im gesamten Spiel zu einer dicken Torchance. Christoph Preuth lief alleine auf das Gehlenberger Gehäuse zu, scheiterte aber am Schlussmann des Gastgebers.

Tore: 1:0 Lukas (13.), 2:0, 3:0 Langliz (31., 79.).

Schiedsrichter: Thomas Kuhlmann (Galgenmoor); Sr.-A.: Biemann, Geidel.

BV Essen II - SV Cappeln 2:0 (0:0). Die Zuschauer bekamen ein Spiel geboten, in dem es viel Kampf und Krampf zu sehen gab. Zudem prägten viele lange Bälle das Spielgeschehen. Gefährliche Torraumszenen sprangen dabei kaum heraus. Kurz vor der Halbzeitpause fuhren die Essener einen sehenswerten Konter. Aber die Chance, in Führung zu gehen, ließen sie aus.

Nach einer Stunde erzielten die Essener die Führung durch Hubertus Schmitz (60., Kopfball). Die Cappelner versuchten, auf den Ausgleich zu drängen, aber es klappte nicht. Kurz vor dem Spielende, als bei den Gästen auch der Torhüter im gegnerischen Strafraum sein Glück versuchte, schnappte sich Essens Fatih-Devrim Uzunhasanoglu den Ball in der eigenen Hälfte. Anschließend umkurvte er zwei Gegenspieler und schob den Ball ins leere Tor.

Tore: 1:0 Schmitz (60.), 2:0 Uzunhasanoglu (90.+2).

Schiedsrichter: Patrick Köcher (Goldenstedt); Sr.-A.: Krause, Klövekorn.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.