Cloppenburg Wiemann-Elf im Torrausch: In der Fußball-Kreisliga ist der SV Höltinghausen nach seinem Stotterstart weiter auf dem Wege der Besserung. Nur eine Woche nach dem 7:1 gegen den STV Barßel schoss der Bezirksliga-Absteiger am Sonntag den Gastgeber SV Nikolausdorf mit 5:0 ab.

SV Cappeln - SV Peheim 1:3 (1:1). Nach sieben Minuten kombinierten sich die Peheimer durch die Cappelner Reihen. Abschließend kam der Ball zu Tobias Bruns, der zur Gästeführung traf. Im Anschluss waren gelungene Kombinationen Mangelware. Viele lange Bälle bestimmten das Szenario, ehe dem SV Cappeln der Ausgleich gelang. Lukas Tegenkamp hatte den Ball ins Peheimer Tor geköpft. Kurz vor der Halbzeitpause wäre den Hausherren fast ein zweites Tor geglückt.

Die Cappelner blieben in der Spur. Aber sie verpassten erneut die Chance, in Führung zu gehen (70.). Dieser Chance dürften die Cappelner noch heute hinterhertrauern, denn nur zehn Minuten später machten die Gäste durch Christian Timme das 2:1. Dabei sollte es nicht bleiben. In der 90. Minute erhöhte Bruns auf 3:1.

Tore: 0:1 Bruns (7.), 1:1 Tegenkamp (35.), 1:2 Timme (80.), 1:3 Bruns (90.).

Sr.: Steingrefer (Bethen); Sr.-A.: Wiebe, Moss.

FC Sedelsberg - VfL Löningen 2:0 (1:0). Die Sedelsberger hatten mehr Spielanteile. Zudem gelang es ihnen, den Löninger Torjäger Arthur Janzen aus dem Spiel zu nehmen. Das einzige Manko des FCS war die Chancenverwertung, die nicht optimal war. Somit konnte bis auf Jens Thien (14., Kopfball) kein einziger Sedelsberger die „Murmel“ im ersten Abschnitt ins gegnerische Tor befördern.

In der zweiten Halbzeit kamen die Löninger besser ins Spiel. Aber zwingende Torchancen sprangen dabei nicht heraus. In der 75. Minute setzte dafür Sedelsberg ein Ausrufezeichen. Michael Renken erzielte das 2:0. Bitter für den FCS: Stefan Renken musste in der ersten Halbzeit verletzt ausgewechselt werden. Bei ihm besteht der Verdacht auf Bruch des Oberarmes.

Tore: 1:0 Thien (14.), 2:0 Michael Renken (75.).

Sr.: Kleen (Holtland); Sr.-A.: Eichler, Pfeiffer.

SV Nikolausdorf - SV Höltinghausen 0:5 (0:2). Die Nikolausdorfer beschränkten sich erstmal auf die Sicherung ihrer Defensive und auf das Konterspiel. Der SV Höltinghausen hatte mehr Ballbesitz und lag zur Halbzeitpause auch verdient vorne. Lucas Dettenbach schnürte für die Gäste einen Doppelpack (14., 40.). In der zweiten Halbzeit waren die stark ersatzgeschwächten Nikolausdorfer gewillt, das Ding zu drehen. Es fehlte ihnen aber die nötige Durchschlagskraft im Spiel nach vorne. Außerdem schwächten sie sich selbst. Andreas Tapken (60.) sah wegen eines wiederholten Foulspiels die Ampelkarte. Anschließend schlugen die Gäste noch dreimal zu (66., 71., 78.).

Tore: 0:1, 0:2 Dettenbach (14., 40.), 0:3, 0:4 Winter (66., 71.), 0:5 Johannes Kalvelage (78.).

Sr.: Weber (Wardenburg); Sr.-A.: Klimmek, Meinen.

SC Sternbusch - SV Harkebrügge 1:3 (0:0). Die Harkebrügger hatten mehr Spielanteile in der ersten Halbzeit, doch die Sternbuscher mehr Chancen. Aber zur Pause hieß es 0:0. Ab der 60. Minute legten die Harkebrügger eine Schippe drauf. Piotr Dziuba erzielte das 1:0 (71.), ehe er nur zwei Minuten später auf 2:0 erhöhte. Trotz des schmerzhaften Doppelschlages steckte der SCS nicht auf. Benjamin Winkler verkürzte für die Heimelf (83., Foulelfmeter). Sternbusch drückte auf den Ausgleich, fing sich jedoch einen Kontertreffer durch Dziuba ein (90.).

Tore: 0:1, 0:2 Dziuba (71., 73.), 1:2 Benjamin Winkler (83., Foulelfmeter), 1:3 Dziuba (90.).

Sr.-A.: Möller (Bethen); Sr.-A.: Geidel, Lückmann.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.