Cloppenburg Nach drei harten Partien innerhalb von nur einer Woche haben die Kreisliga-Fußballer des SV Gehlenberg nun erstmal zwei Wochen Pause und brauchen an diesem Wochenende nicht einzugreifen. Diese Regenerationszeit kommt laut SVG-Spielertrainer Marco Delgado genau zur rechten Zeit. Bereits am Dienstagabend im Heimspiel gegen den SC Sternbusch (3:1) habe er festgestellt, dass seine Elf auf den Felgen fuhr.

„Das waren intensive Spiele und gegen Sternbusch war auch zu sehen, dass uns in einigen Phasen die Frische und Konzentration gefehlt hat“, sagt der Spanier. Der Sieg sei dennoch hochverdient gewesen. In der ersten Halbzeit hatte er allerdings mit der Chancenverwertung seiner Mannschaft gehadert. „Angesichts unserer guten Möglichkeiten war das 1:0 zur Pause zu wenig. Wir hätten mehr Tore machen müssen“, meint Delgado, der gegen die Sternbuscher auf seinen jungen Top-Torjäger Patrick Janßen (sieben Treffer), Vitali Heidt und Kevin Kaiser verzichten musste. Auch der Offensivspieler Stefan Langliz war nicht mit von der Partie. Nach seiner roten Karte im Spiel gegen den SV Harkebrügge hat er eine Sperre von drei Partien aufgebrummt bekommen.

Mit dem Heimerfolg gegen den SC Sternbusch schoben sich die Gehlenberger in der Tabelle auf den zweiten Platz vor. „Ich bin total zufrieden, dass wir so gut in die Saison gekommen sind“, sagt Delgado. Er ist von den Qualitäten seiner Mannschaft überzeugt und freut sich auf die nächsten Aufgaben. Er und seine Spieler fiebern schon jetzt dem 15. Oktober entgegen. Dann steigt das Heimspiel gegen BW Ramsloh.

SV Strücklingen - SV Harkebrügge. Nach dem 4:2 in Emstek wollen die Strücklinger auch dem SV Harkebrügge ein Bein stellen. Ein schweres Unterfangen, denn die Gäste haben bereits 21 Punkte auf ihrem Konto (Freitag, 19.30 Uhr).

Sportfreunde Sevelten - SV Petersdorf. Die Fans beider Lager dürften sich das bisherige Abschneiden ihrer Teams sicherlich ganz anders vorgestellt haben. Die Sevelter sind derzeit Viertletzter, während der SV Petersdorf als Vorletzter anreist (Samstag, 16 Uhr).

SV Bösel - BW Ramsloh. Die Ramsloher hatten in den Punktspielduellen der letzten Jahre gegen den SV Bösel wenig zu lachen. Von den jüngsten acht Aufeinandertreffen gewannen die Saterländer nur zwei. Dazu gesellten sich ein Remis und fünf Niederlagen (Sonntag, 15 Uhr).

SV Molbergen - FC Sedelsberg. Wenn die spielstarken Waldeck-Buben in der Tabelle wieder an die Spitzengruppe heranrobben wollen, müssen sie drei Punkte holen. Der FC Sedelsberg visiert ebenfalls etwas Zählbares an, um die Rote Laterne endlich abgegeben zu können (Sonntag, 15 Uhr).

SV Cappeln - BV Essen II. Ihr guter Lauf von drei Siegen in Folge spülte die Essener in der Tabelle in die oberen Gefilde. Jetzt wollen sie ihren guten Lauf natürlich beim SV Cappeln fortsetzen (Sonntag, 15 Uhr).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.