Cloppenburg Hammerhartes Programm: Den Kreisliga-Fußballern des SV Gehlenberg und des SV Harkebrügge steht ein kräftezehrendes Wochenende bevor. Beide Clubs müssen laut Spielplan zwei Ligaspiele bestreiten. Derweil bekommt die von Michael Rechtien trainierte Mannschaft des BV Cloppenburg II am Wochenende keine Mannschaft für ihr Gastspiel in Ramsloh zusammen.

Die Gründe, warum die Cloppenburger am Sonntag passen müssen, sind vielschichtig. Neben vielen verletzungsbedingten Ausfällen im Herren und Juniorenbereich fallen auch einige Akteure gesperrt aus. Zudem seien zahlreiche Spieler aufgrund des verkaufsoffenen Sonntags in Cloppenburg beruflich verhindert. Aus den genannten Gründen könne der Verein leider keine spielfähige Mannschaft stellen, heißt es in einer Mitteilung des BV Cloppenburg am Donnerstagmorgen an den zuständigen Spielausschussvorsitzenden Franz-Josef Herbers.

SV Gehlenberg - SV Harkebrügge. Die Harkebrügger räumen seit einiger Zeit jeden Gegner zur Seite, der sich ihnen in den Weg stellt. Die Aufgabe in Gehlenberg wird jedoch schwer. Der gastgebende Aufsteiger ist Vierter (Freitag, 19.30 Uhr).

BV Essen II - SV Gehlenberg. Die Essener stehen in der Pflicht. Sie brauchen Punkte im Kampf um den Klassenerhalt (Sonntag, 13.15 Uhr).

SV Cappeln - SV Bösel. Wenn für die Böseler an diesem Wochenende alles nach Plan verläuft, springen sie auf Platz fünf. Doch um dieses Ziel zu erreichen, ist ein Sieg in Cappeln erforderlich, und der SV Strücklingen muss in Sedelsberg patzen (Sonntag, 15 Uhr).  Den SV Cappeln werden ab Sommer gleich sechs Spieler verstärken. Dies teilte Franz Nobis, Vorsitzender der Fußballabteilung, am Donnerstagvormittag mit. Mittelfeldspieler Simon Sieverding, der schon jetzt aushilft, stößt von den A-Junioren fest zum Kader.

Von der zweiten Mannschaft des SVC heuert Jakob Wichmann an. Auf der Torhüterposition verstärkt sich der Verein mit dem bezirksligaerfahrenen Rene Dreßler (früher BV Garrel). Neu dazustoßen werden auch Dennis Rudenko (BV Cloppenburg U-23) sowie Alexander Volmich und Alexander Gerst (beide BW Galgenmoor).

SV Petersdorf - SV Molbergen. Wenn die Gäste die Saison als Tabellendritter beenden wollen, müssen sie in Zukunft konstante Leistungen abrufen. Der SVP braucht auch gute Ergebnisse, um aus dem Keller zu klettern (Sonntag, 15 Uhr).

SC Sternbusch - SV Harkebrügge. Der SV Harkebrügge muss sich auf heimstarke Sternbuscher einstellen. In seinen letzten drei Partien vor den eigenen Fans ging der SCS stets als Sieger vom Platz (Sonntag, 15 Uhr).

SF Sevelten - SV Nikolausdorf. Die Sevelter sind gut drauf. Der kürzlich geschaffte Einzug ins Kreispokal-Halbfinale gibt der Elf von Trainer Jan Kreymborg viel Selbstvertrauen (Sonntag, 15 Uhr).

FC Sedelsberg - SV Strücklingen. Nach dem Saterland-Derby ist bekanntlich vor dem Saterland-Derby. Nur eine Woche nach der Partie gegen BW Ramsloh (1:2) geht es für den SVS diesmal gegen den FC Sedelsberg. Die Zuschauer dürfen sich auf eine kampfbetonte Partie einstellen (Sonntag, 17 Uhr).

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.