Cloppenburg Dass die Niedersachsenliga der A-Junioren-Fußballer kein Wunschkonzert ist, wird beim Blick auf die aktuelle Tabelle deutlich. Zwar rangiert der VfL Westercelle mit vier Siegen aus vier Partien auf Platz eins, doch die VfL-Akteure brauchen kein Fernglas, um ihre Verfolger zu sehen.

Enge Liga

Der Zweitplatzierte MTV Treubund Lüneburg hat nur zwei Zähler weniger, dahinter kommen gleich drei Teams mit jeweils sieben Punkten. Zu diesem Trio gehört auch der JFV Cloppenburg, der seit Sommer dieses Jahres vom Ex-Profi Steffen Bury trainiert wird. Ihm bereitet die Arbeit mit den Talenten große Freude. „Die Einstellung stimmt und von der Trainingsbeteiligung her kann ich mich auch nicht beschweren. Die Jungs ziehen sehr gut mit“, sagt Bury.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Niedersachsenliga

Der Kader vom JFV Cloppenburg in dieser Saison im Überblick.

Tor Jakob Flerlage und Heiner Eilers.

Feldspieler Silas Beewen, Rocco Bury, Hannes Brake, Marvin Gemmel, David Giesbrecht, Johannes Heitgerken, Matteo Imhoff, Tim Jansen, Mussif Jasim, Jan Kalvelage, Lukas Moormann, Nick Stratmann, Jannis Tapken, Felix Weyel, Patrick Willenborg, Ben Paul Maue.

Trainer Steffen Bury. Betreuer Andreas Stallmann und Hubert Siemer.

Die Akteure aus seinem Kader verfügen über ein gutes Leistungsniveau. „Aber es fehlt den Jungs noch die Konstanz, das Niveau dauerhaft abzurufen“, sagt Bury. Daran gelte es, weiter zu arbeiten, so Bury. Dies haben er und seine Mannen bis zur coronabedingten Unterbrechung der Saison auch mit Feuereifer gemacht. Dass die Truppe viel Potenzial besitzt, bekamen interessierte Zuschauer bereits vor dem Punktspielstart zu sehen.

Pokalspiel gegen VfL

In der ersten Runde des Niedersachsenpokals empfingen die Cloppenburger seinerzeit die U-19 vom VfL Osnabrück. Die Osnabrücker gingen als haushoher Favorit ins Spiel. Aber in den ersten 25 Minuten hatten die VfLer gar nichts zu lachen gehabt. Die Cloppenburger spielten mutig und frech auf. Sie führten dank ihrer unbekümmerten Spielweise sogar zwischenzeitlich mit 2:0. Am Ende hatten allerdings die Osnabrücker den längeren Atem. Jener Auftritt des JFV hatte Lust auf mehr gemacht, und die Kenner der Jugendfußballszene des Landkreises Cloppenburg waren gespannt darauf zu sehen, wie sich der JFV in der Liga schlagen wird. Der erste Spieltag verlief verheißungsvoll. Cloppenburg schlug den JFV Verden/Brunsbrock 6:3.

punktebilanz

Bis zur Unterbrechung der Saison kamen die Cloppenburger auf sieben Punkte. Laut Bury hätten es auch mehr Zähler sein können: „Mit den gezeigten Leistungen hätten wir eigentlich vier, fünf Punkte mehr holen müssen.“

So zum Beispiel wäre beim VfL Westercelle (2:4) etwas Zählbares drin gewesen. „In der Partie hatten wir Chancen um Chancen gehabt und kriegen dann kurz vor Schluss beim Stand von 2:2 noch zwei Elfmeter-Gegentore. Das war ärgerlich“, meinte Bury.

Doch das Spiel ist nun abgehakt, und ehe die Pause anstand, feierten die Cloppenburger im Heimspiel gegen die JFV Ahlerstedt einen 2:0-Erfolg. In jener Partie half Marlon Wichmann aus der U-17 aus. „Er hat in der Innenverteidigung gespielt und seine Sache überragend gemacht“, sagt Luca Scheibel. Er ist Geschäftsführer Sport beim JFV Cloppenburg. Scheibel lobt die bisher geleistete Arbeit von Bury: „Steffen ist der perfekte Trainer für diese Mannschaft. Er hat einen top Draht zu den Jungs.“  Die bisherigen Ligaergebnisse vom JFV Cloppenburg im Überblick: JFV Verden (6:3), Treubund Lüneburg (2:2), VfL Westercelle (2:4), VfL Oldenburg (1:6), JFV Ahlerstedt (2:0).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.