Cloppenburg Die C-Junioren-Fußballer des JFV Cloppenburg befinden sich derzeit in der Vorbereitung auf die Saison 2002/21. Trainingsort und Spielort der Mannschaft von den Trainern Stefan Neldner und Marco Claus ist die Sportanlage des TuS Emstekerfeld. „Trotz urlaubsbedingter Abwesenheiten ist die Trainingsbeteiligung sehr gut“, freut sich Neldner über das bisher gezeigte Engagement seiner Schützlinge.

Testspiele

Die in der Landesliga beheimateten Talente des JFV Cloppenburg haben auch schon einige Testspiele absolvieren können, berichtete Neldner. Beim ersten Testspiel gegen den Regionalligisten aus Meppen sei man chancenlos gewesen, so Neldner. „Im weiteren Spielverlauf haben wir uns aber gesteigert“, sagt er. Am Ende setzte sich die U-15 vom JLZ Emsland mit 6:0 durch. Gegen den VfL Löningen lief es allerdings besser. Die Mannschaft gewann 5:2. Der Erfolg sei aber laut Neldner zu hoch ausgefallen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Jfv cloppenburg

Zugänge Tom-Luca Brauner (BV Essen U-13), Julian Frohne (Werder Bremen U-13), Hady Houri (JLZ Emsland U-13), Arda Öner (RW Visbek U-13), Jan Kenneth Delgas (SV Cappeln U-15), Adem Demir, Cian Osterhus, Leon Seelmeyer, Bennet Eick (alle BVC U-12), Jan-Luca Skubski, Jason Anagbor (beide C II JSG Cloppenburg). Der Kader Tor Noah Kordes Abwehr Carlo Nordmann, Adem Demir, Tom-Luca Brauner, Jason Anagbor, Jan-Luca Skubski. Mittelfeld Tim Reiners, Ole Landwehr, Niels Brake, Johann Dinkgrefe, Bennet Eick, Cian Osterhus, Leon Seelmeyer, Julian Frohne, Arda Öner und Hady Houri. Angriff Jan Kenneth Delgas, Julius Völker. Trainer Stefan Neldner und Marco Claus (für Jakob Scheibel). Koordinator Christian Nordmann

Saisonziel

Das Saisonziel des JFV Cloppenburg haben die Verantwortlichen bereits abgesteckt. „Bei bis zu neun Absteigern kann das Ziel nur der Klassenerhalt sein“, meint Neldner.

Im Jugendbereich sei die Umstellung auf das Großfeld eine bedeutende Entwicklungsphase und eine große Herausforderung, sagt Neldner. Die neuen Anforderungen beanspruchen die Spieler in allererster Linie in kognitiver sowie koordinativer Hinsicht, so Neldner weiter. „Ferner verändern sich Passabstände, Schussdistanzen und die Beschaffenheit der Räume. Hier sollen die Grundlagen für die weitere sportliche Entwicklung geschaffen werden“, berichtet Neldner.

Seines erstes Pflichtspiel in der neuen Saison bestreitet der Landesligist am Samstag, 5. September. Dann gastiert der JFV im Bezirkspokal bei Hansa Friesoythe.

Das erste Punktspiel steht für den JFV Cloppenburg am Samstag, 12. September, ab 14.30 Uhr bei Kickers Emden an.

die Liga im Überblick

Die Cloppenburger spielen mit diesen Mannschaften in einer Liga: Kickers Emden. BW Papenburg, JFV Edewecht, JFV Norden, JLZ Emsland im SV Meppen II, JSG Obergrafschaft, Olympia Laxten, Osnabrücker SC, SC Melle, SC Spelle-Venhaus, Vorwärts Nordhorn, BW Lohne, TV Dinklage und der VfL Osnabrück.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.