Cloppenburg Der erste Mai 1949 war ein Festtag für die Fußball-Fans des Bezirkes Oldenburg. In Nordenham trafen seinerzeit zwei Auswahlmannschaften aufeinander. Es kam zum mit Spannung erwarteten Duell zwischen der Nordauswahl und der Südauswahl. Bereits einige Tage im Vorfeld der Begegnung spekulierten die Anhänger von König Fußball an den Stammtischen und Biertheken darüber, welche Spieler für dieses Prestigeduell nominiert werden.

Ende April sickerten die ersten Aufgebote durch. Für den Süden waren folgende Akteure in den Kader berufen worden: Mrusek (BV Cloppenburg), Kriebusch, Müller, Balla (alle VfL Oldenburg), Kraft (BVC), Cypris (BVC), Fangmann (Vechta), Eick (VfL Löningen), Mävers (VfB Oldenburg), Solowski (BVC) und Schönhöft (Falke Steinfeld).

In den Reihen der Nordauswahl standen unter anderem Topleute wie Torjäger Aljets und Kruhl (beide TSR Wilhelmshaven), sowie Torhüter Otte (Nordenham). Aufgrund diverser Aufstiegsspiele fehlten zwar einige klangvolle Namen in den Kadern beider Kontrahenten, trotzdem hatte es die vorläufige Spielerliste in sich.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Bis zum Tag des Spiels sollten die Aufgebote jedoch aufgrund diverser Ausfälle noch ordentlich durcheinandergewirbelt werden.

Dann war er da – der Anpfiff, und rund 3000 Zuschauer waren nach Nordenham gereist, um sich diesen Leckerbissen nicht entgehen zu lassen. Als Schiedsrichter Knöß (RSV Nordenham) die Begegnung anpfiff, legten beide Mannschaften los wie die Feuerwehr. Und sie sahen eine Südauswahl, die auf Mävers, Cypris, Kraft und Fangmann verzichten musste. Diese namhaften Ausfälle waren nur schwer zu verkraften. Doch der Süden wehrte sich nach Kräften und glänzte vor allem durch eine starke Abwehrleistung. Turm in der Schlacht war der Cloppenburger Schlussmann Waldemar Mrusek, der sein großes Talent gleich mehrfach unter Beweis stellte.

Die Nordenhamer, angetrieben von ihrer Läuferreihe Juhrs, Malcharek und Zorn, spielten flott nach vorne. So verwunderte es auch die Zuschauer nicht, dass Windorf den Norden in Führung schoss (16.). Doch die Antwort des Gegners ließ nicht lange auf sich warten. In der 28. Minute gelang Lüttich der Ausgleich. Lüttich profitierte dabei von einem Fehler Ottes. Dieser hatte, weil er von der Sonne geblendet worden war, den Ball nicht richtig zu packen bekommen, und Lüttich staubte ab.

Kurz vor der Pause leistete sich die Abwehr der Südauswahl einen Patzer. Nutznießer war Menze, der sein Team mit 2:1 in Führung brachte. Zu Beginn der zweiten Halbzeit hatte die Südauswahl einige Umstellungen vorgenommen. Lüttich ging für Radke (Molbergen) in die Sturmmitte. Zudem kam Josef Bockhorst vom BV Cloppenburg ins Spiel. Bockhorst machte Dampf auf Rechtsaußen. Die Umstellungen sollten sich vorerst auszahlen. Der quirlige Franz Solowski (BVC) jagte den Ball aus kurzer Distanz zum 2:2 ins Tor (50.).

In der Schlussviertelstunde lief die Angriffsmaschinerie der Nordauswahl auf Hochtouren. Doch erneut bremste Mrusek zahlreiche Angriffe erfolgreich aus. Doch kurz vor Spielende traf Brandt für die Nordauswahl zum 3:2-Endstand. Beste Akteure bei der Nordauswahl waren laut NWZ vom 3. Mai 1949 die Spieler Malcharek, Menze und Aljets. Beim Süden wussten Mrusek, und die flotten Flügelspieler Solowski und Schönhöft zu überzeugen. Mrusek wechselte übrigens am Ende der Saison für eine Ablösesumme von 1000 Mark zum VfL Osnabrück in die Oberliga Nord. Auch Solowski heuerte beim VfL an.

Startelf Nordauswahl: Otte (Nordenham), Bartsch (TSR Wilhelmshaven), Groth (Brake), Juhrs (Einswarden), Zorn (TSR), Brandt (Varel), Windorf (Jever), Menze (TSR), Ludwig (Jever), Aljets (TSR).

Startelf Südauswahl: Mrusek (BV Cloppenburg), Kriebusch, Müller, Balla (alle VfL Oldenburg), Mann (Rastede), Grambart, Lüttich (beide VfL), Eick (Löningen), Radke (Molbergen), Solowski (BVC) und Schönhöft (Steinfeld).

Der große Wahl-Check Oldenburg
Sagen Sie uns Ihre Meinung und sichern Sie sich im Anschluss die Chance auf 5x 100 €-Gutscheine für den Nordwest-Shop.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.