Cloppenburg Der ganze Trubel rund um den BV Cloppenburg ist auch an der FußballJugendabteilung des Vereins nicht spurlos vorübergegangen. Dies sagte BVC-Nachwuchskoordinator Luca Scheibel am Mittwoch in einem Pressegespräch auf der Geschäftsstelle des BV Cloppenburg. „Am Dienstag hatte ich 87 Anrufe auf meinem Handy. Darunter mehr als die Hälfte von Eltern und Jugendspielern, die wissen wollten, wie es weitergeht“, berichtete Scheibel.

Vor allem die am Dienstag bei WhatsApp kursierende Sprachnachricht über den Abgesang des BVC (die NWZ berichtete) habe die Eltern und Jugendspieler aufgeschreckt. „Das hat natürlich sein Übriges dazu beigetragen“, sagte Dirk Wichmann vom Juniorenförderverein des BV Cloppenburg. Wichmann ist auch sportlicher Leiter im Herrenbereich.

Er erzählte auch davon, dass viele Trainer gefragt werden, was passiert, wenn es mit dem Verein bergab geht. „Uns ist schon klar, dass der BVC derzeit in einem superschlechten Licht dasteht“, so Scheibel. Jedoch verwies er zugleich auf die Jugendabteilung, in der es gut laufe.

Mehr als 200 Kinder seien in 15 Teams aktiv, die von rund 30 Trainern gecoacht werden, gab Scheibel einen kurzen Überblick. „Wir sind uns daher auch unserer Verantwortung bewusst, die wir den Eltern und deren Kindern gegenüber haben“, sagte Scheibel, der auch Vorstandsmitglied des Juniorenfördervereins des BVC ist. Gespräche mit Eltern von Jugendspielern habe er bereits geführt.

Für den „Fall x“, sprich einer möglichen Insolvenz des Clubs, versuche man sich zu wappnen. „Bei einer Insolvenz kann der Spielbetrieb im Jugendfußball trotzdem aufrechterhalten werden, wenn es uns gelingt, mit Hilfe von Sponsoren die finanziellen Mittel aufzutreiben“, so Scheibel.

Doch von diesem Szenario, oder einer kompletten Abmeldung des Vereins, gehe man nicht aus. „Zumal der BVC-Vorstand um Dr. Jürgen Vortmann alles versucht, den Club zu erhalten. Es ist an der Zeit, diesen Leuten für die geleistete Arbeit zu danken. Schließlich sind sie Ende Januar in die Bresche gesprungen. Denn sonst wollte es ja keiner machen“, sagt Scheibel.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.