Cloppenburg Auf die Fußball-Anhänger des TuS Emstekerfeld wartet am Ostermontag, 15 Uhr, ein echter Leckerbissen, wenn ihre Mannschaft an der Nussbaumallee das Bezirkspokal-Viertelfinalspiel gegen den ostfriesischen Traditionsverein Kickers Emden austrägt. Die Freude bei den Spielern und dem TuS-Trainerteam auf den Anpfiff ist riesengroß. Allerdings will Emstekerfelds Co-Trainer Volker Kliefoth die Bedeutung der Partie auch nicht zu hochhängen. „Wir haben an diesem Samstag ein Punktspiel gegen SW Osterfeine vor der Brust. Und werden daher die Liga keineswegs für ein Pokalspiel abschenken“, betont Kliefoth.

Dennoch sei der Vergleich mit den Kickers sicherlich einer der Höhepunkte in dieser laufenden Saison, so Kliefoth. Er schätzt gerade die Offensive der Ostfriesen als besonders stark ein.

„Über die Qualität von Emden, besonders im Spiel nach vorne, braucht man nicht viele Worte zu verlieren. Leute wie Tido Steffens oder Manuel Suda bringen viel Klasse mit“, so Kliefoth. Steffens hat in dieser Spielzeit noch mit Ladehemmungen (14 Spiele, zwei Tore) zu kämpfen. In den Spielzeiten davor gehörte er zu den treffsichersten Angreifern der Landesliga. So kam er in der Saison 2014/2015 auf 28 Saisontore.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Doch nicht nur in der Offensive besitzt die Mannschaft viel Qualität. Im Tor steht mit Siegfried John auch ein bekannter Name. Der baumlange Torhüter spielte im Junioren- und Herrenbereich einige Jahre für den BV Cloppenburg. Er stammt aber aus der Talentschmiede von Sparta Werlte.

Trotz der großen Namen im Kader Emdens werden sich die Emstekerfelder nicht wie das Kaninchen vor der Schlange verhalten. Der TuS will es dem großen Favoriten aus der Landesliga so schwer wie möglich machen. Helfen soll dabei ein engagierter Auftritt und das Heimpublikum. „Wir hoffen darauf, dass viele Zuschauer kommen werden, um uns zu unterstützen“, so Kliefoth.

In der Liga laufen derweil beide Mannschaften ihren eigenen Ansprüchen hinterher. Die Emstekerfelder belegen in der Bezirksliga IV momentan den neunten Platz. Die Kickers aus Emden befinden sich in ihrer Liga ebenfalls nur im Mittelfeld. Sie liegen auf Rang zehn, und verloren zuletzt beim Tabellenführer VfL Oythe mit sage und schreibe 1:5.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.