Cloppenburg Englische Woche in der Fußball-Bezirksliga: Der SV Höltinghausen empfängt an diesem Mittwoch den FC Lastrup (Anstoß: 19.30 Uhr), während es der TuS Emstekerfeld auf eigener Anlage mit dem BV Garrel (Anpfiff: 19.15 Uhr) zu tun bekommen wird.

SV Höltinghausen - FC Lastrup. Bei neun Punkten Rückstand und dem deutlich schlechteren Torverhältnis gegenüber dem Drittletzten FC Lastrup geht das Schlusslicht SV Höltinghausen mit einem tonnenschweren Rucksack in dieses Kellerduell. Doch bekanntlich sind Aufholjagden von Kellerkindern im Fußball keine Seltenheit. Dementsprechend greifen die die SVH-Akteure nun zum allerletzten Strohhalm. Sie visieren ein Erfolgserlebnis an. „Das sind wir auch unseren Zuschauern schuldig, die von uns in den vergangenen Heimspielen nicht gerade verwöhnt worden sind“, sagt Höltinghausens Trainer Ralf Böhmer.

Da aber auch die Lastruper noch nicht vollends gerettet sind, steht den Zuschauern vor allem ein spannendes Duell bevor. Lastrup hat nur vier Punkte Vorsprung auf den Vorletzten BW Langförden. Da wäre ein Sieg für die Gäste Gold wert. „Es ist uns schon bewusst, dass die Lastruper auch Gas geben werden“, so Böhmer. Ob Christoph Holzenkamp und Christoph Hüsing mitmischen können, war laut Böhmer noch nicht sicher.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Beim FC Lastrup fehlen Maik Grünloh und Sebastian Diedrich. Zurück von seinem Australien-Aufenthalt ist Marius Koopmann, der unlängst in der zweiten Mannschaft Spielpraxis sammelte. Ihr Abschlusstraining bestritten die Lastruper am Montag. „Das wird eine schwere Aufgabe. Es könnte auf ein Geduldsspiel hinauslaufen“ sagte Lastrups Trainer Martin Sommer.

TuS Emstekerfeld - BV Garrel. Jetzt im Endspurt der Saison merken viele Teams, dass die letzten Wochen und Monate kräftezehrend waren. Dies geht den Spielern des BV Garrel nicht anders. „Das geht an die Substanz“, meint Garrels Co-Trainer Andre Schöning. Dennoch werde sein Team alles versuchen, in den noch drei ausstehenden Partien alles hineinzuwerfen.

In Emstekerfeld können Schöning und Cheftrainer Alket Zeqo wieder auf die Dienste von Nermin Becovic und Yannick Bauer setzen. Trung Pham und Dominik Diekmann (beide gelb-gesperrt) fallen aus. Beim TuS Emstekerfeld fehlen folgende Spieler: Jens Nöh, Dennis Witt (beide verletzt), Lazar Aydin, Linus-Kaspar Funke (beide Studium), sowie Jens Niemann, Trainer Salih Darilmaz (jeweils arbeitsbedingt) und Lukas Pleye (Knieprobleme). Volker Kliefoth, der mit Darilmaz das Trainergespann bildet, ergänzt den Kader mit den A-Junioren Marvin Buchmüller, Nico Hoppmann und Luca Plaspohl.

Trotz der vielen Ausfälle jammert Kliefoth nicht herum: „Wir haben dennoch einen schlagkräftigen Kader zur Verfügung.“ Kliefoth sieht derweil in Garrels Nermin Becovic einen Schlüsselspieler. „Auf ihn müssen wir besonders aufpassen. Er kann am Ball alles“, so Kliefoth.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.