Cloppenburg Nach den zahlreichen Ausfällen der vergangenen Wochen hoffen die Bezirksliga-Fußballer darauf, dass nun endlich ein kompletter Spieltag über die Bühne geht. Sollte es es trocken bleiben, stünden die Chancen auch ganz gut, dass es keine Absagen-Flut geben wird.

SV Molbergen - Hansa Friesoythe. SVM-Coach Luc-Arsene Diamesso hält große Stücke auf die Friesoyther: „Ich habe sie in Oythe gesehen. Sie sind ein starker Gegner und mein Favorit auf den Aufstieg.“ Doch die Molberger werden nicht wie das Kaninchen vor der Schlange agieren. „Die Jungs brennen auf das Spiel. Wir wollen Gas geben, um Punkte für den Klassenerhalt zu sammeln.“ Ob die Partie steigen kann, entscheidet sich an diesem Freitag. „Unter der Woche waren noch alle Plätze gesperrt“, berichtet Diamesso.

Die Friesoyther sind mit dem Sieg (2:0) am Sonntag beim VfL Oythe II bereits durchgestartet. Allerdings brauchten sie im Nachbarkreis viel Geduld, die laut Trainer Hammad El-Arab auch diesmal nötig werden dürfte.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Aber auch die Offensive des Gegners um den 19-maligen Torschützen Johannes Bruns flößt ihm Respekt ein. Die sei so stark, dass die Molberger „auf jeden Fall die Klasse halten“, legt sich El-Arab fest. „Wir dürfen die Molberger nicht spielen lassen.“ Auf keinen Fall spielen werden Miguel Garcia (Kreuzbandanriss), Lucas Duen (Kreuzbandriss), Lucas Baumeister (Sprunggelenksverletzung), Jens Meyer und Maycoll Canizalez (beide Knieprobleme). Bei den angeschlagenen Magnus Schlangen, Ruben Ruiz Cano und Jeremy Knese gilt es, abzuwarten. Geduld wird halt auch schon vor dem Spiel gebraucht (Sonntag, 14 Uhr).

BW Ramsloh - SV Altenoythe. In Sachen Anpfiff sieht es im Saterland-Stadion schlecht aus, wie BWR-Co-Trainer Hendrik Plaggenborg sagt. „Wir werden am Samstagmorgen eine Platzbegehung machen. Dann sehen wir weiter.“ Von der Kaderbesetzung sehe es für Sonntag sehr gut aus, wie Plaggenborg erzählt. Auch die Wintervorbereitung nebst den Testspielen sei gut gelaufen.

Altenoythes Coach Christian Thölking sieht in jener Partie auch eine Art Glücksspiel: „Das letzte Pflichtspiel beider Clubs liegt über drei Monate zurück. Somit ist am Sonntag, glaube ich, alles möglich. Denn so richtig weiß keiner, wo er steht.“ Im Saterland kann Thölking auch auf die Dienste von Arkadius Wojcik zurückgreifen, der wieder fit ist (Sonntag, 14 Uhr).

SW Osterfeine - SV Thüle. Mit dem Thema einer Spielabsage beschäftigt sich Thüles Trainer Michael Macke nicht. „Ich gehe davon aus, dass die Partie angepfiffen wird“, sagt der einstige Spieler von Hansa Friesoythe. Viel mehr kreisen seine Gedanken und die des Trainerkollegen Sebastian Thunert um die Startaufstellung für Sonntag. Zumal Claas Göken, Bernd Abeln (beide gesperrt), Björn Bullermann (bevorstehende Schulter-OP) sowie Ali Khaled, Steven Sieling und Andre Hagen (alle verletzt) ausfallen. Die Generalprobe der Thüler lief sehr gut. Sie gewannen unter der Woche ein Testspiel gegen den SV Gehlenberg 5:2 (Sonntag, 14 Uhr).

Frisia Goldenstedt - FC Lastrup. Für die Lastruper und die Goldenstedter wäre es das erste Pflichtspiel in diesem Jahr. Zugleich ist es für beide Mannschaften weit mehr als eine Standortbestimmung. Die Goldenstedter sind Tabellensiebter, und der FC Lastrup braucht Zähler, um das Abstiegsgespenst weiter auf Distanz zu halten. Am späten Donnerstagnachmittag war die Tendenz noch, dass gespielt werden kann. „Wir hoffen, dass es endlich losgeht“, sagt FCL-Coach Martin Sommer (Samstag, 16.30 Uhr).

Umfrage
Machen Sie mit beim großen Landkreis Cloppenburg-Check. Was gefällt Ihnen besonders in Ihrer Gemeinde/Stadt und wo sehen Sie noch Verbesserungspotential?

Steffen Szepanski Lokalsport / Redaktion Münsterland
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.