Cloppenburg Sie wissen, dass sie an Ostern nichts geschenkt bekommen – auf dem Platz, versteht sich. Dabei ist der kommende Gegner schon abgestiegen. Das heißt allerdings auch, dass er befreit aufspielen kann, während die Zweitliga-Fußballerinnen des BV Cloppenburg mächtig unter Druck stehen. Und Druck kann bekanntlich lähmen. Trotzdem: „Angesichts unseres Restprogramms müssen wir diese Partie gewinnen“, macht Trainerin Tanja Schulte vor dem Heimspiel am Ostersonntag ab 14 Uhr gegen Schlusslicht SGS Essen U-20 deutlich, wie ernst die Situation ist.

Zwar habe ihr Team im Spiel bei Tabellenführer VfL Wolfsburg II aufgrund eines starken Auftritts Selbstvertrauen getankt, da es aber keine Punkte gab, hat der BVC nur noch drei Zähler Abstand zur Abstiegszone.

Dennoch ist der Tabellenelfte Favorit im Duell mit dem Schlusslicht, das seit letztem Wochenende offiziell abgestiegen ist, weil es in 21 Spielen gerade mal sechs Punkte sammeln konnte. Allerdings stammt die Hälfte der Essener Zähler ausgerechnet aus dem Hinspiel gegen den BVC. 1:2 waren die Cloppenburgerinnen in Essen nach zwei schweren individuellen Fehlern und daraus resultierenden Toren von Mandy Reinhardt unterlegen.

Zwar ist das Spiel lange her – es fand im November statt –, aber mit der Favoritenrolle haben sich die Cloppenburgerinnen bis heute nicht richtig angefreundet. Auch in den Spielen der zurückliegenden Wochen zeigte sich immer wieder: Die Außenseiterrolle ist den BVC-Spielerinnen lieber.

Aber diesmal muss es halt auch als Favorit klappen, sonst droht den Cloppenburgerinnen, in den Abstiegsstrudel hineingesogen zu werden. Und in so einer Situation müssen alle mit ran: Zwar sind Saranda Hashani und Michelle Meyer nach ihrem kurzfristigen Ausfall für das Wolfsburg-Spiel wieder fit, dennoch dürfte Daniela Löwenberg erneut von Anfang an spielen. In Wolfsburg hat sich gezeigt: Die Verteidigerin, die nur zehn Wochen nach ihrer Entbindung wieder für den BVC auf dem Platz stand, ist zu wichtig für das Cloppenburger Spiel, als dass sie sich in dieser Phase langsam mit Kurzeinsätzen wieder herantasten könnte.

Zudem steht für alle Fälle Imke Wübbenhorst bereit. Die Trainerin des BVC-Männer-Teams hat mit ihrer Mannschaft über Ostern kein Spiel zu bestreiten.

Umso mehr müssen die Fußballerinnen des Vereins kämpfen. Schließlich stehen nur noch fünf Punktspiele an – und die sollen nicht die letzten fünf Zweitliga-Spiele des BVC sein. Zwar würde es laut Schulte auch in der Regionalliga weitergehen, aber wer dann noch aus dem aktuellen Team dabei wäre, steht in den Sternen. Bisher stand das Thema nicht auf der Tagesordnung, und da soll es auch auf keinen Fall hinkommen . . .

Steffen Szepanski Lokalsport / Redaktion Münsterland
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

NWZONLINE-NEWSLETTER

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten.
Meine E-Mail wird nur zu diesem Zweck verwendet.
Einwilligung jederzeit wider­rufbar, Abmeldelink in jeder E-Mail. Die Datenschutz­erklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.