Cloppenburg Die C-Junioren-Fußballer von Hansa Friesoythe haben vor Kurzem einen ganz starken Auftritt hingelegt. Die Friesoyther besiegten auf eigenem Platz den FSV Jever 3:1 (1:0). In der Tabelle belegen die Friesoyther den vierten Tabellenplatz.

SV Brake - SG Höltinghausen/Emstek 2:0 (1:0). Die Akteure der SG Höltinghausen/Emstek schlichen nach Spielende mit hängenden Köpfen vom Platz. Sie waren über die gesamten 70 Minuten die bessere Mannschaft gewesen, doch am Ende standen sie mit leeren Händen da.

Woran es haperte, wurde bereits in den ersten Aktionen des Spiels deutlich. Es lag nämlich an der Chancenverwertung. Während Gäste-Knipser Frederik Weß den Ball neben das Tor lupfte (2.), erzielten die Braker im Gegenzug das 1:0. Der Rückstand war schmerzhaft, aber die SG Höltinghausen/Emstek biss auf die Zähne. Die Gäste setzten auf spielerische Elemente, während die Braker fast ausschließlich mit langen Bällen agierten.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die langen Bälle brachten die Abwehr von Höltinghausen/Emstek allerdings nicht in Gefahr. Die Spielgemeinschaft stand hinten sicher und setzte zugleich Offensivakzente. Aber einmal mehr wollte der Ball nicht ins gegnerische Gehäuse. Weß per Kopf und Julian Wessels per Freistoß fanden im Braker Torhüter ihren Meister. In der zweiten Halbzeit legten die Gäste weitere Briketts nach. Sie tauchten fast im Minutentakt vor dem Braker Tor auf. Doch es fiel kein Tor, weil eine Mischung aus Pech und Unvermögen dies verhinderte. Auch bei Weß, sonst ein Garant für Tore, klebte das Pech wie Kaugummi an den Fußballschuhen. Er setzte einen an Alan Ließ verursachten Foulelfmeter an den Pfosten.

Später versuchten sich seine Mitspieler Eduard Gansel, Klaas Thölking und Lukas Ostendorf ebenfalls vergeblich auf der Torejagd. Die Braker machten es besser. Mit ihrer einzigen Chance im zweiten Durchgang erzielten sie den 2:0-Endstand.

Kader SG Höltinghausen/Emstek: Mensing, Zejnilovic, Vorwerk, Wessels, Lanfer, Ostendorf, Stubbe, Thölking, Müller, Drzemalla, Weß, Brinkmann, Gansel, Irmer, Menke, Wagner, Wernke, Ließ.

Hansa Friesoythe - FSV Jever 3:1 (1:0). Die Friesoyther legten eine taktisch disziplinierte Leistung hin, die den Jeveranern das Leben schwer machte. Zwar hatte der FSV mehr vom Spiel, aber Hansas Defensive agierte sicher.

Darüber hinaus schalteten die Friesoyther blitzschnell um. Einen jener Gegenzüge vollendete Samad Nabahat, nachdem ein Abwehrspieler des FSV den Ball verloren hatte. Eine weitere Möglichkeit vergab Philipp Iwo. Im zweiten Durchgang spielten die Friesoyther konzentriert weiter. Iwo und Noah Wagner erhöhten auf 3:0. Durch einen verwandelten Foulelfmeter kamen die Jeveraner heran, aber die Friesoyther ließen danach nichts mehr anbrennen.

Hansa hätte noch höher gewinnen können, doch es ließ drei gute Möglichkeiten aus. Insgesamt sei es wohl die beste Saisonleistung gewesen, meinte Friesoythes Trainer Tobias Millhahn.

Für Hansa Friesoythe spielten: El-Saleh, Winter, Schneider, Appel, Behrens, Yasin, Moussa, Wagner, Iwo, Schamberg, Nabahat, Focken, Güter.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.