Cloppenburg Die C-Junioren-Fußballer von Hansa Friesoythe sind vergangenes Wochenende torhungrig gewesen. Sie setzten sich zu Hause gegen die JSG Westerstede/Ocholt/Westerloy mit 9:1 durch.

landesliga

BV Cloppenburg - BW Lohne 0:4 (0:1). Die Lohner erspielten sich ein deutliches Chancenplus. Die Cloppenburger hielten zwar gut dagegen, aber wenn der Gast konsequenter vor dem gegnerischen Tor gewesen wäre, hätte er zur Pause höher geführt. Doch bis auf Oliver Schlegel, der nach einem Super-Solo aus gut 18 Metern zum 1:0 traf, brachte kein BWL-Akteur den Ball über die Torlinie. In Minute 27 haderte der BVC mit dem Schiedsrichter, denn nach einem Eckball hatten die Gastgeber ein Handspiel eines Lohners ausgemacht. Der Referee ließ weiterspielen.

In der zweiten Halbzeit stellte Lohne die Weichen früh auf Sieg. Peter Remmert (39.) und Bernd Rießelmann (40.) erhöhten auf 3:0. In der 52. Minute vergab Dennis Weber (BVC) die dicke Chance auf den Anschlusstreffer. In der 64. Minute gelang Hüsün Deniz Ogur der 4:0-Endstand.

bezirksliga

Delmenhorster TB - JSG Höltinghausen/Emstek 1:11 (1:7). Gegen das überfordert wirkende Schlusslicht ließ der Gast nichts anbrennen. Bei besserer Chancenverwertung wäre ein noch höherer Sieg möglich gewesen. Einziges Haar in der JSG-Suppe war das Gegentor, als Höltinghausen/Emstek den Rückwärtsgang zu spät einlegte.

Die Tore erzielten Julian Wessels (3), Lukas Ostendorf, Jakob Lanfer (je 2), Finn Stubbe, Yannick Irmer, Alan Ließ und Hannes Wernke.

Kader Höltinghausen/Emstek: Irmer, Mensing, Wessels, Zejnilovic, Vorwerk, Lanfer, Ostendorf, Thölking, Müller, Stubbe, Brinkmann, Gansel, Menke, Wernke, Ließ und Wagner.

Hansa Friesoythe - JSG Westerstede/Ocholt/Westerloy 9:1 (4:0). Friesoythe agierte spielfreudig. Bereits nach 15 Minuten führte Hansa durch Tore von Noah Wagner (13.), Samad Nabahat (13.) und Paul Appel (15.) 3:0. In der 24. Minute erhöhte Nabahat auf 4:0. In der zweiten Halbzeit ließ Hansa nicht locker und traf weiterhin. Philipp Iwo (44., Foulelfmeter) sowie Maarten Focken (48., 51.) und erneut Nabahat (56.) schraubten das Ergebnis auf 8:0. Als sich Friesoythe eine Atempause gönnte, gelang dem Gast das Ehrentor (59.). Den letzten Treffer des Tages schrieb sich aber der Hausherr auf sein Konto. Marlon Schamberg traf in der 70. Minute zum 9:1-Endstand.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.