Cloppenburg /Borås Talea Prepens (TV Cloppenburg) gewinnt Bronze bei der U-20-Europameisterschaft der Leichtathleten in Borås (Schweden). Das Quartett des Deutschen Leichtathletik Verbandes (DLV) in der Besetzung Kathleen Reinhard (VfB Stuttgart), Denise Uphoff (Sprintteam Wetzlar), Chiara Schimpf (Dresdner SC) und Schlussläuferin Talea Prepens musste nur die Favoritinnen aus Großbritannien (44,11 Sekunden) und aus den Niederlande (44,21 Sekunden) nach 44,34 Sekunden knapp den Vortritt lassen.

Bei strömendem Regen im Finale hatte die DLV-Auswahl schon zuvor mit einigen Problemen zu kämpfen. Am Vormittag kam das Quartett zum Vorlauf spät an, da ein geplanter Shuttle-Bus ausgefallen war. Im anschließenden Qualifikationslauf erlitt Ersatzläuferin Svenja Peetsch (SV Vöhringen), die für Beauty Sumoah (ASV Köln) nominiert wurde, eine Zerrung. So musste für das Finale nochmals umgebaut werden.

Kathleen Reinhard zeigte als Startläuferin aber eine gute Leistung, auch ihr Wechsel auf Denise Uphoff klappte gut, wie alle anderen Wechsel beim DLV-Quartett auch. Als Chiara Schimpf nach einem starken Kurvenlauf auf Prepens wechselte, konnte die Cloppenburgerin die Attacken der Italienerin (44,42 U-20-Landesrekord) und aus Frankreich (44,67) abwehren und die Bronzemedaille sichern.

Jürgen Schultjan Lokalsport / Redaktion Münsterland
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.