Cloppenburg Aufatmen in der Eisenstadt: Die in der Landesliga beheimateten B-Junioren-Fußballer von Hansa Friesoythe haben am vergangenen Samstag ihren ersten Saisonsieg eingefahren. Die Friesoyther feierten daheim gegen den Osnabrücker SC einen 2:0 (2:0)-Sieg. Eine Niederlage setzte es dagegen für die JSG Essen/Bevern/Bunnen. Der Bezirksligist verlor zu Hause gegen den VfL Stenum 1:3 (1:2).

landesliga

Hansa Friesoythe - Osnabrücker SC 2:0 (2:0). Die Friesoyther belohnten sich mit diesem Sieg für einen engagierten Auftritt. Die Anfangsphase des Spiels war allerdings zerfahren. In jener Phase konnten sich die Friesoyther bei ihrem Keeper Silas Tapken bedanken, dass sie nicht in Rückstand gerieten. Mit zunehmender Spieldauer kam Hansa besser ins Spiel.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Jordy Biakala gelang per Freistoß das 1:0 (18.). Eine Viertelstunde später erhöhte Domenico Laut auf 2:0. Trotz des Zwei-Tore-Rückstandes steckten die Osnabrücker nicht auf. Sie blieben torgefährlich, scheiterten mit ihren Versuchen aber stets an Tapken. Nach dem Seitenwechsel erhöhte der OSC den Druck. Echte Torchancen blieben aus. Frithjof Lachauer, Trainer von Hansa Friesoythe, war zufrieden: „Insgesamt ein verdienter Sieg, und natürlich sind wir glücklich, nun die ersten Punkte eingefahren zu haben.

SG Harpstedt - SG Cappeln 2:2 (1:1). Lukas Kühnass erzielte die frühe Gästeführung (4.). Die Freude darüber währte beim Cappelner Anhang nur kurz, denn 180 Sekunden später glich Nils Doehle nach einem Harpstedter Konter aus. Die zweite Halbzeit war gerade einmal zehn Minuten alt, als sich Gäste-Akteur Linus Schmik nach einem Eckball in die Luft schraubte und den Ball zur erneuten Führung einköpfte. Harpstedts Antwort ließ wiederum nicht lange auf sich warten. Jelko Meyer gelang das 2:2 (53.).

FC Hude - BV Cloppenburg II 2:1 (0:1). Die talentierte Truppe des BVC erspielte sich eine Vielzahl an dicken Gelegenheiten. Diese wurden jedoch allesamt vergeben. Erst ein von Jan Kalvelage versenkter Freistoß aus 16 Metern bescherte den Gästen die verdiente Führung (30.). In der Schlussphase gaben die Cloppenburger die Partie aber aus der Hand. Hude gelangen zwei späte Treffer (80., 80.+2).

Aufgebot BV Cloppenburg: Sanders, Klinker, Vogel, Gerdsen, Shamdeen, Kalvelage, Imhoff, Tevs, Schlömer, Oleinikow, Albers, Ismail, Zimmermann.

JSG Essen/Bevern/Bunnen - VfL Stenum 1:3 (1:2). Die JSG übernahm in den ersten zehn Minuten das Kommando. In der Folgezeit wurden die Stenumer mutiger. Sie kamen durch Niklas Brill zum Führungstor (18.).

Das Team Essen/Bevern/Bunnen hielt aber gut dagegen. Es gelang, die Partie offen zu gestalten. Lohn der Mühen war der Ausgleich nach einer halben Stunde. Als Torschütze durfte sich Timo Schleper von seinen Mitspielern feiern lassen. Während es in der JSG-Offensive gut lief, leistete sich die Defensive Unkonzentriertheiten. Dies ermöglichte den Gästen die Führung durch Leichsenring (32.). Chancen für die Heimelf vor der Halbzeitpause den Ausgleich zu erzielen, waren da. Aber Held und Wille zielten zu ungenau.

In der zweiten Halbzeit waren die Stenumer spielbestimmend. Nach Torhüter Jan Hermeling (Essen/Bevern/Bunnen) einige Chancen des VfL vereitelt hatte, wurde er in der 70. Minute von Brill bezwungen. JSG-Trainer Oliver Winkler sprach in der Rückschau von einer enttäuschenden Leistung seiner Mannschaft, die aufgrund der zweiten Halbzeit absolut verdient verloren habe.

JSG Lastrup/Kneheim/Hemmelte - JSG Emstek/Höltinghausen 3:4 (2:1). Die Gäste kamen nur schwer ins Spiel. Dies spielte der gastgebenden JSG in die Karten. Jost Busse enteilte der gegnerischen Hintermannschaft und markierte das 1:0 für sein Team.

Die erste Ausgleichsmöglichkeit der Gastmannschaft vergab Jonas Meyer, der knapp verzog (14.). In der 33. Minute zog Meyer nach einem schönen Doppelpass mit Tom Westerkamp an zwei Gegenspielern vorbei und legte quer. Westerkamp verpasste, aber Anton Drzemalla war zur Stelle und schob den Ball ein (33.).

Der Ausgleich schockte das Heimteam keineswegs. Die JSG Lastrup/Kneheim/Hemmelte schaffte die erneute Führung, weil die Gäste ein Eigentor fabrizierten (35.). In der zweiten Halbzeit steigerte sich Emstek/Höltinghausen. Westerkamp markierte den Ausgleich (43.). Meyer verpasste es allerdings, nachzulegen. Zudem ließen es die Gäste bei der Defensivarbeit nachlässig angehen. Das rächte sich. Wieder war es Busse gewesen, der für Lastrup/Kneheim/Hemmelte traf (56.). Aber die Gastmannschaft bewies den längeren Atem. Westerkamp (70.) und Meyer (80.) sorgten für die Wende.

Emstek/Höltinghausen: Thobe - Plate, Bonk, Feldhaus, Kühling, Lading, Karg, Meyer, Wesenick, Middendorf, Drzemalla, Thie, Roth.

Umfrage
Machen Sie mit beim großen Landkreis Cloppenburg-Check. Was gefällt Ihnen besonders in Ihrer Gemeinde/Stadt und wo sehen Sie noch Verbesserungspotential?

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.