Cloppenburg Der Kreissportbund (KSB) Cloppenburg ruft aufgrund der anhaltenden Corona-Krise zu einem Spendenmarathon für seine Mitgliedsvereine und den Sport im Landkreis Cloppenburg auf.

„Die Corona-Krise verlangt unseren ehrenamtlich geführten Sportvereinen eine Menge ab. Niemand kann eine verlässliche Prognose abgeben, wann wir unseren geliebten Sport und die Gemeinschaft in den Vereinen wieder bedenkenlos genießen können. Um den finanziellen Existenzängsten einiger Vereine ein Stück weit entgegen zu wirken, haben wir uns entschlossen, einen Spendenmarathon für unsere Sportvereine ins Leben zu rufen“, erläutert Dr. Franz Stuke, Vorsitzender des KSB Cloppenburg.

Mit einem „Startgeld“ von mindestens zwei EUR kann jeder an diesem Spendenmarathon teilnehmen und seinen Heimat- oder Lieblingssportverein im Landkreis Cloppenburg unterstützen. „Es darf aber natürlich auch gerne ein höherer Betrag gespendet werden“, ergänzt Dr. Stuke.

50 Prozent der Startgelder gehen direkt an den Wunschverein des Spenders. Die anderen 50 Prozent kommen allen Sportvereinen im Rahmen der allgemeinen Förderung des Sports durch den KSB Cloppenburg zu Gute. Somit fließen sämtliche Spenden entweder direkt oder indirekt an die Sportvereine im Landkreis Cloppenburg.

„Wir haben einen Flyer mit den wichtigsten Informationen entworfen, den wir über unsere Homepage und die Social-Media-Kanäle verbreiten sowie unseren Mitgliedsvereinen, den Schulen und den Städte- und Gemeindeverwaltungen per Mail zukommen lassen werden. Wir sind aber auf Mithilfe angewiesen, um die Infos flächendeckend zu verbreiten. Laden sie sich den Flyer auf unserer Homepage, bei Facebook oder Instagram herunter, stellen sie ihn in ihre WhatsApp-Gruppen, leiten sie ihn per Mail an ihre Freunde und Verwandten weiter und erzählen sie ihren Nachbarn davon“, bittet Dr. Stuke die Cloppenburger Bevölkerung um umfangreiche Unterstützung.

„Jeder gespendete Euro wäre ein Euro zur Stärkung unserer Sportvereine und des Ehrenamtes in unserem Landkreis, damit die Krise überstanden und die finanziellen Probleme gemildert werden können. Auf diesem Weg leisten wir einen wertvollen gesellschaftlichen Beitrag“, appelliert Dr. Stuke an die Menschen im Landkreis Cloppenburg.

Das Startgeld kann per Paypal an info@ksb-cloppenburg.de (Mitteilung: mit dem Name des Wunschvereins geschickt werden. Oder das Startgeld kann auf das Spendenkonto des KSB Cloppenburg mit der IBAN DE97 2805 0100 0093 3039 64 (mit dem Verwendungszweck: Name des Wunschvereins) überwiesen werden; Mitgliedschaft des Wunschvereins im KSB Cloppenburg vorausgesetzt. Andernfalls werden 100% der Spende der allgemeinen Förderung des Sports dem KSB zugeteilt.

Jürgen Schultjan Lokalsport / Redaktion Münsterland
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.