Cloppenburg Für die JSG Lastrup/Kneheim/Hemmelte aus der A-Junioren-Bezirksliga gab es am Wochenende Grund zum Feiern. Das Stammermann-Team gewann auf Nordenhamer Kunstrasen 5:1 (2:1). Ein verdienter Erfolg für die JSG.

Bezirksliga II, 1. FC Nordenham - JSG Lastrup/Kneheim/Hemmelte 1:5 (1:2). Den Führungstreffer der Gäste markierte Lasse Koop (21.). Das Tor gab Aufwind, denn Julian Rüter gelang nach einer „Sahne-Vorlage“ von Lennart Schulte das 2:0 (29.). Die Gastgeber haute dies aber erstmal nicht aus den Pantoffeln. Mit einer schnellen Spielweise versuchten sie, der SG das Leben schwerzumachen. Hamjou verkürzte per Foulelfmeter (37.). Nach dem Seitenwechsel drehte die Stammermann-Elf auf. Mit Kombinationen kam sie gefährlich vor das Nordenhamer Tor. Malte Jakoby traf zum 3:1 (50.). Acht Minuten später setzte Jakoby den Ball an die Latte.

Doch in Minute 59 erhöhte sein Teamkollege Abbas Keita nach gutem Zusammenspiel mit Rüter auf 4:1. Auch im weiteren Spielverlauf war die JSG tonangebend. Keita (67.) und Justus Kathmann (67., Kopfball an die Latte) brachten den Ball nicht über die Torlinie. Nach Vorarbeit von Henning Bruns schoss Keita zum 5:1-Endstand ein (89.). JSG-Trainer Carsten Stammermann war zufrieden: „Das war unser erster richtiger Test. So wie wir uns vor allem nach dem Wechsel präsentiert haben, stelle ich mir das vor.“

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

JSG: Smulczynski - Westerhoff (68. Koch), Schulte, Kathmann, Böckmann, Kalyta (85. Pohl), Jakoby, Moormann (24. Pohl/56. Moormann), Rüter (78. Bruns), Koop (87. Baro), Keita.

JSG Emstek/Höltinghausen - TSV Ganderkesee 2:0 (2:0). Gegen keineswegs Bäume ausreißende Gäste erreichte die JSG zu keiner Zeit ihre Normalform. In einer schwachen Begegnung erzielte Justus Böckmann nach sechs Minuten das 1:0. Mit dem 2:0 durch Ahmed Dagli (30.) verflachte die Partie. „Immerhin wurden die Punkte zwar eingesammelt, aber die Möglichkeit, das Torkonto deutlich auszubauen, wurde leichtfertig ausgelassen“, ärgerte sich JSG-Coach Ralf Pasch.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.