Cappeln /Lastrup /Warendorf Dressurreiterin Marlene Sieverding aus Cappeln und ihr Erfolgspferd Fürst Levantino haben am Wochenende beim Preis der Besten Platz zehn in der Altersklasse der Jungen Reiter bis 21 Jahre belegt, wie FNpress jetzt bekanntgab. Die Cappelnerin ist zwar schon häufiger beim Preis der Besten gewesen, in diesem Jahr startete sie allerdings zum ersten Mal bei den Jungen Reitern.

Ihr Debüt in dieser Altersklasse verlief etwas wechselhaft: Für ihre Darbietung auf dem Wallach Fürst Levantino erhielt die Reiterin des RufV Cappeln im ersten Durchlauf 70,50 Prozentpunkte von den Wertungsrichtern – gleichbedeutend mit Rang acht bei der S*-Dressur. Im zweiten Durchgang rutschte das Duo jedoch ab. Am Ende der S*-Dressur fand sich Sieverding mit 68,579 Prozent auf dem 19. Platz wieder. In der Gesamtwertung des Preises der Besten reichte es für sie so zu Rang zehn.

Das Turnier ist nicht nur eine der wichtigsten Nachwuchsveranstaltungen des Landes, sondern dient gleichzeitig als erste Sichtung für die Europameisterschaft. Im vergangenen Jahr schaffte die Dressurreiterin den Sprung in den Junioren-Kader und staubte mit der Mannschaft die Silbermedaille ab.

Calvin Böckmann (RG Klein Roscharden) schloss den Preis der Besten bei der Junioren-Vielseitigkeit auf dem zweiten Rang ab (die NWZ berichtete). Ein kleiner Fehler beim finalen Springen auf seiner Stute Altair de la Cense hatte ihn die Titelverteidigung gekostet. Der 18-Jährige schätzt seine Chancen auf eine Teilnahme an den Europameisterschaften in der Vielseitigkeit nach dieser Leistung als nicht schlecht ein. Ihm ist aber auch bewusst, dass der aktuelle Junioren-Vielseitigkeitsjahrgang stark ist.

2018 war Böckmann etwas Historisches geglückt, als er bei der U-18-Europameisterschaft im Springen und der Vielseitigkeit an den Start gegangen war. „Ich habe Channing L jetzt erst seit zwei Monaten. Mal gucken, was die nächsten Wochen noch so bringen“, erklärte der Lastruper, der mit dem Wallach in Warendorf bei dem Junioren-Springwettbewerb startete. Das Duo landete in der Gesamtwertung auf dem zwölften Rang.

Die beiden sind auch im Springen für die zweite Sichtung für die Nachwuchs-Europameisterschaften nominiert worden. Sie gehören zu den 20 U-18-Springreitern, die für Deutschland beim internationalen Jugendturnier in Hagen starten und sich dort erneut dem Bundestrainer präsentieren.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.