Cappeln In der Volleyball-Kreisliga besiegten die Frauen des SV Cappeln II den Spitzenreiter. Auch gegen SW Bakum II gab es ein 3:1.

Volleyball, Frauen Kreisliga, Staffel 2: SV Cappeln II - VG Delmenhorst-Stenum III 3:1 99:92 (25:23, 28:26, 21:25, 25:18). SV Cappeln II - SW Bakum II 3:1 95:82 (25:16, 25:23, 20:25, 25:18). Die Delmenhorsterinnen, weiterhin Tabellenführer, kamen nur mit einer kleinen Truppe nach Cappeln und hatten daher nur drei erfahrene Spielerinnen an Bord. So entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel auf gutem Kreisliganiveau. Gute Aktionen wechselten sich mit Eigenfehlern ab. Cappeln machte weniger Fehler und konnte so die ersten beiden Sätze knapp gewinnen.

Im dritten Satz drehten die ohne Ersatzspielerin angereisten Gäste nochmals auf und gewannen diesen Abschnitt mit 25:20. Doch im vierten Satz war die Konzentration bei einigen Gästespielerinnen dahin, und so konnten die Cappelnerinnen das Spiel gewinnen.

Von diesem Erfolg getragen, gewann Cappeln den ersten Satz gegen einen nicht ins Spiel kommenden Gegner aus Bakum mit 25:16. Der zweite Satz wurde enger, doch mit 25:23 ging auch der an den SVC. Danach holte Bakum sich den dritten Satz, doch mit einer Kraftanstrengung gewann die Cappelner Reserve den vierten Satz und somit auch das zweite Heimspiel.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.