Galgenmoor /Kneheim /Löningen Die Sommersaison 2016 im Tennis geht zu Ende. Die Damen aus Galgenmoor feierten zum Abschluss einen glatten 5:1-Heimerfolg.

Tennis, Damen, Bezirksliga: BW Galgenmoor - Grenzland Twist 5:1. Einen klaren Sieg und damit den zweiten Tabellenplatz erspielten sich die Tennis-Damen aus Galgenmoor. In den Einzel unterlag lediglich Nadine Gohra ihrer Kontrahentin knapp mit 4:6 und 3:6. Henrike Gardewin erkämpfte sich gegen eine fünf Leistungsklassen (LK) höher eingestufte Kontrahentin mit 6:4 und 7:5 einen Sieg. Jana Raaz (6:2, 6:2) und Jacqueline Merkel (6:2, 6:1) gewannen ihre Matches klar in zwei Durchgängen.

In den Doppeln wurde es bei Gohra/Raaz noch einmal eng. Am Ende konnten sich aber die Spielerinnen des SV BW Galgenmoor denkbar knapp im Match-Tiebreak mit 6:4, 3:6 und 11:9 durchsetzen. Den Sieg perfekt machten Gardewin/Merkel (6:3, 6:3).

Damen 30, Verbandsklasse: VfL Osnabrück - BV Kneheim 4:2. Die Sommersaison 2016 im Pflichtspielbereich ist für die Kneheimer Damen nach diesem Wochenende abgeschlossen, und sie belegen Platz drei im Tableau. Ersatzgeschwächt angetreten, sollte für den BVK ein Unentschieden unerreichbar bleiben. Rassiges Einzel lieferte Julia Wichmann ab, die zumindest im ersten Satz auf eine ebenbürtige Gegnerin traf, danach aber kräftig durchstartete (7:6 und 6:1). Rita Looschen war nach eigener Einschätzung mit der von ihr gezeigten Leistung nicht zufrieden. Zu allem Überfluss holte sie sich auch noch eine zwickende Wade ab und stand für das einzige Doppel des Tages nicht mehr zur Verfügung (4:6, 1:6).

Knüppeldick kam es für Claudia Sostmann: Gegnerin eine Nummer zu groß und eine Tribut fordernde, brütende Hitze sollten ihr im Schnellverfahren mit 0:6 und 0:6 den Garaus machen. Versöhnliches Ende im einzigen Doppel des Tages für Nienaber und Sostmann: Nach knappem 7:5 war der Widerstand im zweiten Satz bei den Gastgeberinnen gebrochen (6:0).

Damen 40, Verbandsliga: VfL Löningen - Ottersberger TC 3:3. Mit einem Unentschieden und dem vorletzten Tabellenplatz endet für die Spielerinnen des VfL die Saison. Die stark spielende Svenja Leonhard ließ ihrer Kontrahentin kaum Chancen und Siegte klar mit 6:2 und 6:1. Rita Siemer unterlag in ihrem Match jedoch mit 4:6 und 2:6. Christiane Rolfes (6:0, 3:6, 5:10) und Simone Heilmann (6:4, 1:6, 7:10) mussten nach gutem Start ihr Einzel dennoch jeweils im Match-Tiebreak verloren geben. In den Doppeln holten sich die Löningerinnen Leonhardt/Rolfes (6:3, 6:3) und Siemer/Heilmann (6:1, 6:2) aber doch noch das Remis.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.