Cloppenburg /Wilhelmshaven Bei den Leichtathletik-Niedersachsenmeisterschaften in Wilhelmshaven haben die Vereine aus dem Landkreis Cloppenburg mit starken Teilnehmern geglänzt. Dazu gehörten Michael Majewski und Andre Grafe (beide BV Garrel), die ihre persönliche Bestzeit über 5000 Meter toppten. Majewski kam nach 16:04,90 Minuten als Fünfter ins Ziel. Grafe lief als Sechster in einer Zeit von 17:02,89 Minuten über die Ziellinie.

Ihre Vereinskollegin Lea Brandewie hatte kürzere Distanzen gewählt. Die 800 Meter absolvierte Brandewie in 2:20 Minuten. Sie belegte damit den achten Platz. Über 1500 Meter belegte sie den sechsten Rang (5:03,71 Minuten). Bei den 200 Meter der Frauen erkämpfte sich Mareike Maaß vom STV Barßel einen respektablen dritten Platz im Vorlauf. 26,01 Sekunden bedeuteten eine neue persönliche Bestzeit für Maaß. Im Diskuswurf gelang es ihr, sich von Versuch zu Versuch zu steigern. Im ersten Versuch kam sie auf eine Weite von 35 Metern. Im vierten Versuch waren es dann sogar 39,25 Meter. Dies bedeutete Rang fünf. Unterdessen gaben Bennet Neumann und Talea Prepens (beide TV Cloppenburg) ebenfalls Vollgas. Prepens hatte bereits am ersten Wettkampftag für Furore gesorgt (die NWZ  berichtete). Neumann startete in der U-18-Konkurrenz im Hochsprung.

Im zweiten Versuch übersprang er die Höhe von 1,79 m). Mit der anschließenden Höhe von 1,82 m hätte er die Qualifikation für die Deutschen Meisterschaften in der Tasche gehabt, aber diese Marke war für Neumann an jenem Tag einen Tick zu hoch. Am Ende kam er auf einen starken dritten Platz, höhengleich mit dem Zweitplatzierten. Die 15-jährige Gymnasiastin Prepens begann den zweiten Wettkampftag im Diskuswurf der weiblichen Jugend U-18. Bereis beim ersten Wurf kam sie auf 32,25 Meter. Diese Weite bescherte ihr Platz fünf.

Am Nachmittag nahm Prepens am Kugelstoß-Wettbewerb der weiblichen Jugend U-18 teil. Erneut schaffte sie es, sich für den Endkampf der besten Acht zu qualifizieren. Die drei Kilogramm schwere Kugel stieß sie im zweiten Versuch auf 11,77 m. Schlussendlich sprang für sie Platz fünf heraus.

Neumann und Prepens, beide in der Altersklasse M/W 15 zu Hause, hinterließen in der U-18-Konkurrenz starke Eindrücke. In insgesamt sechs verschiedenen Wettbewerben erarbeiteten sie sich sechs Podiumsplatzierungen und verbesserten einen Landesrekord (die NWZ  berichtete).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.