Garrel /Oyten Momentan ist beim BV Garrel etwas der Wurm drin. Beim TV Oyten II unterlag der FrauenHandball-Oberligist mit 26:28 (13:12), rutschte auf Platz fünf um ein Tor hinter den punkgleichen TV Cloppenburg zurück, was allerdings für die junge Mannschaft kein Beinbruch sei, wie Trainerin Birgit Deeben betonte.

Dennoch war sie sehr enttäuscht von der Vorstellung ihrer Mannschaft, die eigentlich nie ihre Stärken ausspielen konnte. „Es fehlte in der ersten Hälfte die Durchschlagskraft, wurde zu früh abgeschlossen, um sich absetzen zu können“, sagte Deeben, die auch das Tempospiel vermisste. „Wir müssen im Training wieder mehr Gas geben, und ich werde die Zügel anziehen“, sagte Deeben, das kommende Heimspiel (Samstag, 17.30 Uhr) gegen den verlustpunkfreien Tabellenführer VfL Stade im Hinterkopf.

Dabei startete Garrel in Oyten gut, führte 5:3 (10.) und sogar 8:5, als die Gastgeber eine Auszeit nahmen (18.). Damit schien beim Gast vorerst der Stecker gezogen zu sein, Oyten glich aus (11:11, 27.) und ließ sich auf vom kurzen Widerstand der Gäste und einer 13:11-Führung nicht mehr aus der Ruhe bringen. Bei Garrel fehlte die Kontinuität und vor allem die Dynamik im Angriffsspiel, während die Deckung mit Nele Siemers auf der linken Rückraumseite Probleme bekam, die acht Treffer und wichtige Tore in der Endphase markierte.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Der Gast versuchte alles, spielte mit zwei Kreisläuferinnen, aber nach dem 16:14 (40.) konnte sich Garrel nicht mehr absetzen und lag mit 18:21 zurück (49.). Kämpferisch hielt Garrel dagegen, glich bis zum 26:26 fünfmal in Folge aus, doch als Oyten mit 27:26 in Führung ging (57.), blieb die Antwort aus. Mit dem 28:26 durch Siemers (58.) war das Spiel gelaufen.

BV Garrel: Aumann, Reinke - Kallage, Lissewski, M. Deeben (6/3), Markus (2), L. Möller, Rühling, Ruhöfer (3), Faske (1), Osterthun (2), Mattke (2), K. Möller (2), Weiland (8).

Jürgen Schultjan Lokalsport / Redaktion Münsterland
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.