QUAKENBRüCK Fußball-Oberligist BV Cloppenburg ist für den Ernstfall gewappnet. Am Sonnabend feierten die Soestestädter einen 8:1-Erfolg beim Bezirksliga-Aufsteiger Quakenbrücker SC. Zur Pause hatte es im Schengbier-Stadion 4:0 gestanden.

„Da war viel Bewegung drin. Auch die nötige Aggressivität war da. Das war ein rundum gelungener Test“, sagte Cloppenburgs Co-Trainer Mario Neumann. Am Mittwoch (19.30 Uhr) wird es für den BVC ernst. In der ersten Runde des Niedersachsen-Pokals kommt der klassenhöhere Regionalligist TSV Havelse an die Friesoyther Straße. „Wir sind eingespielt und rechnen uns eine Chance aus“, sagt Neumann.

Abwehrchef Christian Willen hatte den Torreigen in Quakenbrück nach einer Viertelstunde eröffnet. Im Fallen beförderte er den Ball über die Linie. Alexander Baal (23.), der dem BVC wohl erhalten bleiben dürfte, Rogier Krohne (28.) und Andre Kaiser (44.) bauten die Führung aus.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Der zur Pause eingewechselte Eike Noparlik (vormals VfB Oldenburg) eröffnete den zweiten Durchgang mit dem Tor des Tages. Mit dem Rücken zum Tor postiert, lenkte der Stürmer die Kugel per Hacke in die Maschen (51.). Auch das 6:0 ging auf sein Konto (64.), ehe der ebenfalls eingewechselte Youngster Felix Jansen auf 7:0 erhöhte (73.).

In der 85. Minute durften auch die Gastgeber jubeln. Frederic Müller erzielte den Ehrentreffer. Krohne setzte den Schlusspunkt (89.).

Bis auf Jonas Wangler, der aus privaten Gründen fehlte, sowie den verletzten David Niemeyer und Stefan Wulfing setzte der BVC alle Spieler ein. Coach Jörg-Uwe Klütz und Neumann müssen bis zum Pokalspiel noch über zwei Positionen grübeln. Die Torhüter Stefan Tilling und Sigi John liefern sich ein Kopf-an-Kopf-Rennen um die Position der Nummer eins. Außerdem wird der zweite Stürmer neben dem gesetzten Krohne gesucht.

BV Cloppenburg: John (46. Tilling) - Baal, Willen, Nennhuber, Zimmermann (60. Jost) - Westerveld (46. Eilers), Thomes - Kosenkow (60. Ellermann), Assinouko - Krohne, Kaiser (46. Noparlik).

 Der BVC hat den Dauerkartenverkauf eröffnet. Die Tickets sind ab sofort in der Geschäftsstelle zu erhalten.

Umfrage
Machen Sie mit beim großen Landkreis Cloppenburg-Check. Was gefällt Ihnen besonders in Ihrer Gemeinde/Stadt und wo sehen Sie noch Verbesserungspotential?

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.