BAVENSTEDT Die Oberliga-Fußballer des BV Cloppenburg haben nach zwei Niederlagen in die Erfolgsspur zurückgefunden. Am Sonntag gewann die Mannschaft von Trainer Jörg-Uwe Klütz beim SV Bavenstedt mit 4:1 (siehe Bericht auf Seite 16). „Das war ein wichtiger Sieg. Die Qualifikation für die eingleisige Oberliga ist uns nun nicht mehr zu nehmen“, sagte Klütz.

Die Gäste aus Cloppenburg übernahmen früh das Kommando. Paul Kosenkow eröffnete den Torreigen in der 10. Minute. Nach einem Pass Rogier Krohnes traf er zum 1:0. Kurze Zeit später legten die Gäste nach: Robin Huisman de Jong schoss nach einer Ecke von Florian Greve auf den gegnerischen Kasten. Bavenstedts Torhüter Zwillus konnte zwar abwehren, lenkte den Ball aber direkt zum BVC-Kapitän Christian Willen – dieser köpfte ein.

Aber die Gastgeber schlugen zurück: Fünf Minuten später erzielten sie den Anschlusstreffer. Benedict Plaschke hatte eine Unachtsamkeit in der Cloppenburger Abwehr zum 1:2 genutzt.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Anschließend hatte der BVC viele große Chancen – und stellte die Zwei-Tore-Führung wieder her: Rogier Krohne nahm sich in der 28. Minute ein Herz und zog aus gut 20 Metern ab. Bavenstedts Torhüter hatte keine Chance.

In der zweiten Halbzeit verpassten es die Cloppenburger, die frühzeitige Entscheidung herbeizuführen: Stefan Conrad traf den Pfosten (58.), Dionysios Ipsilos das Außennetz (60.). Es dauerte bis zur 77. Minute, ehe der BVC noch einmal traf: Nach Vorarbeit Andreas Zimmermanns hatte Florian Greve keine Probleme, das 4:1 zur erzielen.

BV Cloppenburg: Tilling (3,5 Note) - Yilmaz (22. Ipsilos), Kosenkow (3,5), Westerveld (4), Greve (4, 80. Kaiser), Terzic (4), Zimmermann (3), Huisman de Jong (3), Willen (3,5), Krohne (3), Conrad (4). Tore: 0:1 Kosenkow (10.), 0:2 Willen (13.), 1:2 Plaschke (18.), 1:3 Krohne (28.), 1:4 Greve (77.).

Ecken: 4:7 Chancen: 6:11 Zuschauer: 200

Fazit: Der BVC vergab viele Chancen und verpasste einen höheren Sieg.

Schiedsrichter: Effe (Rühren)

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.