Sevelten Am Ende waren sie selbst ein wenig darüber überrascht, wie gut es gelaufen war. Obwohl sie zeitweise mit drei Spielerinnen des Jahrgangs 2002 auf dem Platz gestanden hatten, haben die Zweitliga-Fußballerinnen des BV Cloppenburg am Sonnabend in Sevelten einen Erfolg gefeiert. Das Team der Trainerinnen Tanja Schulte und Imke Wübbenhorst trennte sich im ersten Testspiel 2:2 von Erstligist Bayer Leverkusen. „Damit hatte ich nun wirklich nicht gerechnet“, sagte Schulte. „Ich bin sehr zufrieden, will das Ergebnis aber auch nicht überbewerten.“

Die Cloppenburgerinnen hatten die Partie im Rahmen der Feierlichkeiten zum 60-jährigen Bestehen der Sportfreunde Sevelten stark begonnen und waren nach zwölf Minuten in Führung gegangen. Die sonst eher nicht als Kopfballungeheuer bekannte Lisa Josten hatte eine Flanke Bryana McCarthys eingeköpft.

Nach 20 Minuten übernahm dann aber doch der Erstligist das Kommando, der die Partie noch vor der Pause mit zwei Treffern drehte. Die Niederländerin Nienke Olthof, die bei ihrem Debüt im Cloppenburger Kasten überzeugte, hielt den BVC im Spiel.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

In der zweiten Halbzeit hatte Bayer zwar auch mehr von der Partie, dennoch gelang Jalila Dalaf mit einem Lupfer in der 65. Minute der Ausgleich. In den letzten 20 Minuten standen die jungen BVC-Talente Isabella Jaron, Jessica Müller und Jette Haar ebenso wie Sina Osterhus aus dem zweiten Team auf dem Platz. Dass sich Bayer, das allerdings auch durchwechselte, trotzdem vergeblich um den Siegtreffer bemühte, zeigt, wie gut sie ihre Sache gemacht haben.

Eine positive Wendung hat derweil auch die Lage beim BVC nach dem Stotterstart in die Vorbereitung mit nur zwölf Spielerinnen genommen. Immerhin schon 16 Fußballerinnen standen rechtzeitig zum Testspiel unter Vertrag. Und mit Torhüterin Dominika Wylezek und Katarina Kolar müssen nur noch Details geklärt werden.

Zudem stößt mit Renae Cuéllar eine mexikanische Nationalstürmerin zum Cloppenburger Kader. Die Spielerin, die auch den US-amerikanischen Pass hat, war bei der WM 2015 in Kanada in allen drei Gruppenspielen ihrer Mannschaft, die nach der Vorrunde ausschied, zum Einsatz gekommen. Die 26-Jährige hatte allerdings zuletzt mit einer Knieverletzung zu kämpfen. Sie soll am kommenden Sonntag in Cloppenburg ankommen.

Ob Eve Chandraratne trotz ihrer Verpflichtungen als Ärztin im Cloppenburger Krankenhaus weiter für den BVC spielen kann, ist ungewiss. Auf jeden Fall brauchen Schulte und Wübbenhorst noch Verstärkung. Erst einmal herrscht allerdings „Erleichterung“ vor, dass es nun richtig losgehen kann. Am kommenden Sonntag steht dann wie gewohnt die Teilnahme am Mewes Cup in Bökendorf (unter anderen mit dem FSV Gütersloh und dem VfL Bochum) an.

Steffen Szepanski Lokalsport / Redaktion Münsterland
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.