Cloppenburg Mit einem 4:0-Heimerfolg gegen den SC Melle haben die A-Junioren Hansa Friesoythes ihren Aufwärtstrend in der Fußball-Landesliga bestätigt. Der Rivale, die U-19 des BV Cloppenburg, gab sich ebenfalls keine Blöße. Die Cloppenburger schlugen auf eigener Anlage BW Lohne 1:0 (1:0).

Landesliga: Hansa Friesoythe - SC Melle 03 4:0 (2:0). Nach einer kurzen Abtastphase hatte Hansa die größeren Spielanteile. Folgerichtig erzielte Benny Boungou nach einer Balleroberung von Hakan Sezer das 1:0 (12.). Hansa blieb am Ball: Trung Pham legte einen zweiten Treffer nach (20.). Auch in der zweiten Halbzeit zeigten die Friesoyther feine Kombinationen. Eine davon verwertete Boungou zum 3:0 (75.). Damit nicht genug: Roland Valent stellte mit seinem Lupfer-Tor den 4:0-Endstand her (79.).

Hansa: Johanning - Kramer, Franzen, Jakupi, Pham (72. Sezer), Markus, Boungou, Richter (52. Deeken/76. Kohake), Sezer (58. Valent), Kohake (51. Lautenschläger/67. Richter), Mecklenburg (84. Ibelings).

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

BV Cloppenburg U-19 - BW Lohne 1:0 (1:0). In der ersten Halbzeit sahen die Zuschauer ein offenes Match. Beide Teams versuchten, das Spiel an sich zu reißen. Dabei erspielten sich die Cloppenburger die besseren Möglichkeiten. In der elften Minute markierte Blömer das 1:0. Nach einer halben Stunde kamen die Gäste besser ins Spiel. Allerdings konnten sie ihre Gelegenheiten nicht nutzen.

Nach dem Pausentee beschränkte sich der BVC auf’s Kontern. Schmiederer, Witt und Bruns schafften es jedoch nicht, den gegnerischen Fänger zu überwinden. Die Lohner wiederum versuchten ihr Glück. Sie bissen sich aber an Cloppenburgs Abwehr die Zähne aus. Überragender Mann auf BVC-Seite war Wienholt, der mit Glanzparaden den Dreier festhielt.

BVC: Wienholt - Bröring, Jakoby, Hasanbasic, Winkler (67. V. Witt), Swoboda, Schumacher, Bruns (85. Uzunhasanoglu), Blömer (72. Dammann), M. Witt (82. Sopa), Schmiederer.

Bezirksliga II: VfL Löningen - SG Harpstedt 4:0 (4:0). Aufgrund von personellen Engpässen lief der VfL mit vier B-Junioren auf. Doch die Aushilfskräfte verkauften sich prima. Gleich zu Beginn übernahmen die Löninger das Kommando. Sven Willen (2) und Christoph Schrand (2) sorgten für eine 4:0-Halbzeitführung. Im Anschluss wäre ein höherer Sieg möglich gewesen. Jedoch ließen die VfLer beste Möglichkeiten aus. Dennoch war Löningens Trainer Jan Paul zufrieden.

SG Essen/Bevern - SG Altenoythe/Bösel 5:0 (1:0). Die beiden Kellerkinder lieferten sich eine hartumkämpfte erste Halbzeit. Christoph Zurborg von der SG Essen/Bevern erzielte nach einer starken Einzelleistung das 1:0.

Mit Beginn der zweiten Halbzeit wurden die Nordkreisler eiskalt erwischt: In der 47. Minute traf Oliver Schwarz zum 2:0. Die Entscheidung fiel knapp zwölf Minuten später, als Jonas Tiemann das 3:0 markierte. Sekunden zuvor hatten die Gäste eine Chance vergeben. Die SG blieb torhungrig. Zurborg und Kreßmann machten den 5:0-Erfolg perfekt.

SG Emstek/Höltinghausen - BV Garrel 1:1 (1:1). Die SG Höltinghausen/Emstek spielte stark auf. Da auch die Garreler gut in Form waren, ging die Post ab. Einziges Manko des Gastgebers war die Chancenverwertung. Das sollte sich rächen: In der 25. Minute gingen die Gäste in Führung. Zehn Minuten später netzte Lukas Pleye per Freistoßtor zum 1:1 ein. In der Folgezeit blieb es unterhaltsam. Trotz Chancen auf beiden Seiten wollte kein weiterer Treffer mehr fallen.

GVO Oldenburg - FC Lastrup 3:0 (1:0). Vom Anpfiff an entwickelte sich ein munteres Spiel mit Chancen hüben wie drüben. In der 20. Minute erzielte Grönheim die vermeintliche Gäste-Führung. Doch der Schiedsrichter hatte auf Abseits entschieden. So gingen die Oldenburger durch einen Schuss von Brandes in Führung (35.). Nach dem Wechsel konnten die Lastruper noch eine Viertelstunde lang mithalten. Dann übernahm Oldenburg das Kommando. Maibaum (80.) und erneut Brandes (89., Elfmeter) machten alles klar.

Bezirksliga IV: SG Langförden/Bühren - SV Hellern 6:0 (2:0). Die Spieler der SG Langförden/Bühren kamen mit dem tiefen Boden besser zurecht. Nach zwölf Minuten brachte David Hüsing die Elf vom Bomhof in Front. In der 23. Minute profitierte Markus Lüsse von einem Fehler von Hellerns Torhüter und erhöhte auf 2:0 (23.).

In der Anfangsphase der zweiten Halbzeit war Hellern besser. Die SG-Defensive musste höllisch aufpassen, keinen Gegentreffer zu kassieren. Nach und nach löste sich die Spielgemeinschaft aus der Umklammerung. 20 Minuten vor dem Ende drückte Hüsing den Ball zum 3:0 über die Linie. Lüsse sorgte anschließend für das 4:0 (71.). Nun hatte Langförden/Bühren Blut geleckt. Mike Oevermann (80.) und Lukas Determann (85.) rundeten mit ihren Toren einen starken Auftritt ab.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.