Cloppenburg /Lübeck Das Wichtigste vorweg: Ohne Blessuren und ohne Verwarnungskarten hat Fußball-Regionalligist BV Cloppenburg am Freitagabend das für die Tabelle bedeutungslose „Pflichtfreundschaftsspiel“ bei Insolvenzclub VfB Lübeck über die Bühne gebracht. Dass die Lübecker nach 90 Minuten mit 2:0 vorne lagen, interessierte unter dem Strich niemanden.

„Es war eine Frechheit, ein Spiel auf einem solch hart gefrorenen Boden anzupfeifen. Aber wir haben es zum Glück überstanden. Das Kurioseste war, dass sich unsere Spieler nach dem Schlusspfiff vor dem Lübecker Fanblock feiern lassen durften“, sagte BVC-Coach Jörg-Uwe Klütz nach der Farce in der Marzipanstadt.

Vor rund 500 frierenden Zuschauern verschlief der BVC die Anfangsphase. Schon nach 120 Sekunden traf Emir Zekiri mit einem trockenen Schuss aus 16 Metern. Mehr nennenswerte Szenen gab’s bis zum Seitenwechsel nicht.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Nach der Pause hatten die Cloppenburger auf der vereisten Lohmühle mehr vom Spiel. Einem Treffer von Rogier Krohne wurde wegen einer vermeintlichen Abseitsstellung die Anerkennung verweigert (51.). Wenig später verpasste der Niederländer eine Hereingabe von Simon Engelmann haarscharf (56.), um anschließend in aussichtsreicher Position an Lübecks stark reagierendem Schlussmann Jonas Toboll zu scheitern.

Wenig später gelang den Lübeckern das entscheidende 2:0. Mustafa Zazai traf mit einem verdeckten Schuss von der Strafraumgrenze aus (67.). Mehr passierte nicht. Kurz vor Mitternacht zurück an der Soeste durften die Cloppenburger das Kapitel „Lübeck“ endgültig abhaken.

Tore: 1:0 Zekiri (2), 2:0 Zazai (66.).

BVC: Tilling (46. John) - Zimmermann (70. Löpke), Niemeyer, Steidten, Vaughan - Westerveld, Beermann (56. Assinouko) - Gerdes, Thomes - Krohne, Engelmann.

Schiedsrichter: Jablonski (Bremen).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.