BREMEN /CLOPPENBURG Werbung für den BV Cloppenburg: Die D-Junioren-Fußballer des BVC haben beim regionalen Finale des VW-Jugendmasters mit starken Leistungen überzeugt und erst im Halbfinale die Segel gestrichen. Das Team von Trainer Horst Kröning und Betreuer Stefan Schulte zeigte am Sonntag im Bremer Stadtteil Borgfeld mit drei Siegen, einem Remis und zwei Niederlagen, dass es zu den besten U13-Mannschaften Norddeutschlands gehört.

Die Sieger der zwölf Qualifikationsgruppen aus den Bundesländern Niedersachsen, Bremen, Hamburg, Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern spielten in Borgfeld in zwei Gruppen. Die BVC-Jungen mussten in Gruppe B zunächst gegen den OSC Bremerhaven antreten. Lennart Blömer sorgte – nach Vorlagen Lukas Pleyes und Felix Schmiederers – mit zwei Toren für einen Auftakt nach Maß. Nach dem 2:0-Erfolg ließ die Kröning-Elf gleich nochmal aufhorchen, indem sie gegen Topfavorit Werder Bremen dank einer geschlossenen Mannschaftsleistung mit 1:0 gewann. Felix Schmiederer hatte eine Kombination über Lennart Blömer und Lukas Pleye mit dem Treffer des Spiels abgeschlossen.

Nach einem torlosen Unentschieden gegen den FC Verden schoss Lukas Pleye den BVC zu einem 1:0-Erfolg gegen den Hamburger Vertreter SV Eidelstedt. Da fiel die 0:2-Niederlage gegen Holstein Kiel nicht mehr ins Gewicht. Die Cloppenburger zogen als Gruppenzweiter ins Halbfinale ein. In der Vorschlussrunde war den BVC-Spielern dann allerdings anzumerken, dass die Vorrunde viel Kraft gekostet hatte. Statt wie die anderen Mannschaften mit 16 bis 18 Spielern, war Cloppenburg aufgrund diverser Ausfälle nur mit zwölf Jungen angetreten. Und die mussten gegen Borgfeld eine 1:5-Niederlage hinnehmen und sich im kleinen Finale Eintracht Schwerin mit 0:3 geschlagen geben.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Auch wenn die Spieler des SC Borgfeld und Werder Bremens den Einzug ins Finale – das Borgfeld 1:0 gewann – und damit die Qualifikation für das Deutschland-Finale feiern durften, hatten die Cloppenburger nach dem Turnier reichlich Grund zur Freude. „Viele der anwesenden Trainer waren vom Auftreten unseres Teams begeistert und haben den Jungs bestätigt, dass sie tollen Fußball gespielt haben“, sagte Betreuer Schulte. „Bei einer günstigeren Konstellation wäre der Einzug ins Endspiel und damit die Qualifikation für das Deutschland-Finale in Wolfsburg drin gewesen.“ Dabei freute sich Schulte nicht nur über die tolle Platzierung der BVC-Jungs, sondern auch über die mannschaftliche Geschlossenheit, mit der die jungen Cloppenburger in Borgfeld geglänzt hatten.

BVC: Erik Bullermann - Andreas Nikonenko, Sebastian Otte, Pascal Wohlers, Felix Schumacher, Maximilian Schulte, Lukas Pleye, Lennart Blömer, Felix Schmiederer, Marco Rudenko, Thomas Swoboda, Marcel Westerhoff.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.