[SPITZMARKE][SPITZMARKE][SPITZMARKE][SPITZMARKE][SPITZMARKE][SPITZMARKE][SPITZMARKE]CLOPPENBURG CLOPPENBURG/BTA - Der am Freitag, 14. Januar, in der Halle an der Leharstraße steigende „2. Cloppenburger Urlaubsbörsecup“ wird durch eine weitere Attraktion bereichert. Bevor die acht teilnehmenden Teams ab 18 Uhr die Jagd auf Titelverteidiger VfB Oldenburg eröffnen, bitten die Oldies des BV Cloppenburg um 17.15 Uhr das Team des „Werder-Freundeskreises“ auf das Hallenparkett. Soweit es der Termin zulässt, könnten die Bremer – deren Engagement BVC-Altherrenobmann Günther Nietfeld zu verdanken ist – mit Ex-Größen wie Mirko Votava, Jonny Otten, Wolfgang Sidka und Uwe Harttgen antreten. Die BVC-Oldies wollen in folgender Besetzung auflaufen: Mario Neumann, Alexander Woloschin, Hartwig Gentzsch, Manni Hellmann, Dieter Middendorf, Günther Nietfeld, Mike Janssen und Johannes Klinker.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Newsletter "kurz vor acht" der Nordwest Mediengruppe erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.