Cloppenburg Es gibt für Fußballerinnen und Fußballer Spiele, die sie am liebsten sofort aus ihrem Gedächtnis streichen würden und Partien, an die sie sich immer wieder gerne erinnern. In erstgenannte Kategorie dürfte für Imke Wübbenhorst, Innenverteidigerin und Gelegenheits-Stürmerin des BV Cloppenburg, das Duell am zurückliegenden Sonntag mit dem neuen Zweitliga-Meister MSV Duisburg fallen. Mit einem Fehler leitete sie die 0:1-Niederlage des BVC ein. Aus aktuellem Anlass dürfte sie sich aber auch an eine Begegnung erinnern, die ganz eindeutig in zweitgenannte Kategorie passt. Vor dem Spiel des BV Cloppenburg an diesem Sonntag (14 Uhr) bei Holstein Kiel wird die erfahrene und stets sehr engagierte Abwehrspielerin gerne an das Hinspiel im November zurückdenken: Der BVC hatte bis zur 71. Minute 0:1 zurückgelegen, dann drehte Wübbenhorst das Spiel mit drei Treffern innerhalb weniger Minuten. Es wäre wohl spätestens an diesem Herbstnachmittag allen klar geworden, wie wichtig Wübbenhorst für den BVC ist, wenn es nicht eh schon alle vorher gewusst hätten.

Wie sehr sich Imke Wübbenhorst den Fehler in einem Spiel, in dem es nur noch um das Hinauszögern des MSV-Titelgewinns ging, zu Herzen genommen hat, zeigt einmal mehr, wie sehr sie mit dem Herzen dabei ist. Ohne die kopfballstarke Abwehrspielerin mit dem Torjäger-Instinkt hätte der BVC seine kleine Titelchance wahrscheinlich gar nicht so lange wahren können. Schon deshalb freut BVC-Trainerin Tanja Schulte, dass die Mitspielerinnen ihre Leistungsträgerin schnell wieder aufbauten. „Imke war schon sehr enttäuscht, aber es gab die richtigen Rückmeldungen aus der Mannschaft“, berichtet die 41-Jährige.

Schulte kann sich durchaus vorstellen, die Innenverteidigerin am Sonntag wieder in die Offensive zu beordern. „Kiel wird sich hinten reinstellen und darauf warten, dass wir einen Fehler machen“, vermutet die BVC-Trainerin.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Dass der BVC haushoher Favorit ist, zeigt nicht nur der Vergleich der Tabellenplätze beider Teams. Die zweitplatzierten Cloppenburgerinnen haben zehnmal so viele Punkte (40) wie das letztplatzierte Team aus Schleswig-Holstein gesammelt. Immerhin eine Statistik könnte den Landeshauptstädterinnen Mut machen: Alle vier Punkte erkämpfte sich das Schlusslicht auf eigenem Platz.

Schulte, die im Kiel-Spiel auf die verletzte Eve Chandraratne und die gelbgesperrte Lisa Josten verzichten muss und wohl Kea Eckermann in die Startelf befördern wird, hofft auf ein frühes BVC-Tor. Sollte ihr Team gewinnen und der Tabellendritte Herforder SV zu Hause gegen den Vierten FSV Gütersloh verlieren, wäre dem BVC die Vizemeisterschaft wohl nicht mehr zu nehmen. Und Imke Wübbenhorst und ihre Mitspielerinnen hätten ein weiteres Spiel in ihrer Sammlung, an das sie sich gerne erinnern . . .

Steffen Szepanski Lokalsport / Redaktion Münsterland
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.