Cloppenburg Nach der Saison ist vor der Saison. Dies gilt auch für den Fußball-Oberligisten BV Cloppenburg. Bevor der Ball in der Serie 2017/2018 wieder rollt, müssen noch viele Arbeiten erledigt und offene Baustellen geschlossen werden.

Weiter offen ist, wer die Soestestädter in der neuen Spielzeit trainieren wird. Nach NWZ-Informationen zählt auf jeden Fall der in Oldenburg lebende Pädagoge Ulf Kliche zum vierköpfigen Kandidatenkreis des Sportlichen Leiters Sebastian Schütte. Der 47-jährige Pädagoge und Ex-Spieler des FC Bayern München coachte mehrere Jahre den BVC-Ligarivalen VfL Oldenburg, bevor er zuletzt ein Sabbatjahr einlegte.

Derweil dürfen sich die BVC-Anhänger auf die elfte Spielzeit von Haudegen Christian Willen freuen. Die Verlängerung mit der Galionsfigur schien aufgrund einer beruflichen Veränderung wochenlang am seidenen Faden zu hängen. Doch der über Pfingsten kurz urlaubende Manager Schütte ließ nicht locker. „Es sieht inzwischen alles danach aus, als ob ich beim BVC verlängern würde“, erklärte „Willo“ am Montag-abend. „Es sind nur noch letzte Details zu klären.“

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Möglicherweise wird der 31-jährige Elektromeister – noch bevor sieben Spieler des bisherigen Kaders in den nächsten Tagen zur Mannschaftsfahrt nach Mallorca aufbrechen – sein neues Arbeitspapier an der Friesoyther Straße unterschreiben.

Weniger gut sieht es aus Sicht der Cloppenburger dem Vernehmen nach in Sachen der beiden Youngster Leon Demaj und Enes Muric aus. Demaj steht dem Vernehmen nach – nicht zuletzt, da er als 19-Jähriger wichtig für das U-23 Kontingent wäre – weiter auf der Liste von Drittliga-Aufsteiger SV Meppen. Das Meppener Trainerduo Christian Neidhart/Mario Neumann – beide in Cloppenburg lebend – hatten den gelernten Stürmer, der beim BVC fast immer auf der Sechs agierte, in der abgelaufenen Spielzeit mehrfach unter die Lupe genommen. Allerdings sollen auch der SV Bevern und diverse Bezirksligisten Angebote hinterlegt haben. Letzteres gilt wohl auch für Muric.

Unterdessen tendierten die BVC-Hoffnungen, auch künftig auf die Dienste des Torjägers Lukas Ostermann bauen zu können, am Montagabend gen Null. Der gebürtige Saterländer rechnete minütlich mit einer Zusage für ein Fußball-Stipendium aus New York. Zuvor hatte der Student der Wirtschafts-Wissenschaften sämtliche formelle Voraussetzungen für einen Aufenthalt in den Staaten erfüllt und anderen Clubs wie dem TuS Bersenbrück und dem VfL Oldenburg einen Korb erteilt.

Auch wenn der Trainingsauftakt noch nicht feststeht, nimmt der BVC am 8. Juli am Vorbereitungsturnier des Kreisligisten Eintracht Oldenburg teil. Gegner sind neben dem Gastgeber Regionalligist VfB Oldenburg und die A-Junioren des JFV Nordwest.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.