Holdorf /Cloppenburg Obwohl abermals sechs Verletzte fehlten, hat sich Fußball-Regionalligist BV Cloppenburg im Finale des Holdorfer Geldpreisturniers achtbar aus der Affäre gezogen. 1:1 hieß es nach 90 flotten und intensiv geführten Minuten, ehe die Soestestädter im Elfmeterschießen mit 1:3 den Kürzeren zogen.

Rehdens neuer Torjäger Omar El Zein traf bereits nach acht Minuten unhaltbar für BVC-Schlussmann Sigi John per Seitfallzieher unter die Latte. Trotz optischer Überlegenheit kam der Favorit aus dem Kreis Diepholz im ersten Durchgang zu keinen weiteren zwingenden Möglichkeiten. „Wir laufen uns die Füße wund. Und nichts kommt dabei heraus“, lobte Rehdens Antreiber Kevin Artmann indirekt zur Pause das Engagement des BVC gegen den Ball.

Torjäger Andreas Gerdes-Wurpts gab einen bärenstarken Innenverteidiger. Hinten überzeugte der wohl als Neuzugang feststehende Hannoveraner Tim-Pascal Wohlfarth. In der Zentrale räumten Kettenhund Nick Köster und Youngster Michael Abramczyk kompromisslos ab. Auch Testspieler Karim Raho (Werder Bremen U-19) wusste als hängende Spitze hinter dem fleißigen Jonas Wangler zu überzeugen. Wangler hätte für den mitunter gefährlich konternden BVC nach 13 Minuten für den Ausgleich sorgen können. Michael Wessel blockte seinen Schuss aber noch ab.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Nach der Pause vergab der eingewechselte Tim Wernke das 1:1 (52.). Er scheiterte an Celio Rocha. Sechs Minuten später bewies BVC-Keeper Jannik Wetzel seine Klasse und verhinderte gegen Rehdens Testspieler Mattia Trianni das 0:2. Das kämpferische Engagement des BVC wurde wenig später belohnt. Eine Hereingabe von Lennart Blömer drückte Wernke entschlossen ins Netz (71.).

Im Elfmeterschießen traf für den BVC nur Marius Krumland, während Köster, Abramczyk und Felix Schmiederer scheiterten. Im Spiel um Platz drei hatte sich zuvor Landesliga-Neuling TV Dinklage mit 4:1 gegen Gastgeber SV Holdorf durchgesetzt.

Derweil darf der BVC am 17. August auf ein DFB-Pokalspiel hoffen. Denn ausgerechnet Finalsieger Rehden, der nicht über ein TV-taugliches Stadion verfügt, könnte sein Erstrundenspiel gegen Zweitligist VfR Aalen an der Friesoyther Straße austragen. „Es gibt entsprechende Gespräche“, bestätigte BVC-Vize Markus Weigel. Zudem erwartet der BVC an diesem Mittwoch hohen Besuch. Star-Trainer Christoph Daum wurde als Gastredner für ein Sponsorenmeeting gewonnen.

BV Cloppenburg: John (46. Wetzel) - Wohlfarth, Krumland, Gerdes-Wurpts, Olthoff (85. Schumacher) - Köster, Abramczyk, Gerdes (46. Wernke), Hegerfeld - Raho (68. Schmiederer) - Wangler (60. Blömer).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.