+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 7 Minuten.

Corona-Liveblog für den Nordwesten
Griechenland und fast ganz Frankreich nicht mehr auf Risikoliste

Bösel Der BV Varrelbusch ist Sieger des Walter-Turschner-Gedächtnis-Pokalturniers in Bösel. Mit einem 1:0 Sieg gegen den Gastgeber SV Bösel holte die Mannschaft zum vierten Mal den Wanderpokal, der nun für ein Jahr in Varrelbusch bleibt.

Mit diesem traditionellen Fußball-Kleinfeldturnier wollen die Alten Herren des SV Bösel an ihren unvergessenen Sportkameraden Walter Turschner erinnern. Teilgenommen haben acht Mannschaften. Jede Mannschaft besteht aus fünf Feldspielern und einem Torwart, ein- und ausgewechselt werden darf beliebig oft. Ein Spiel dauert jeweils zehn Minuten.

Die Turnierleitung hatte Werner Alberding, Schiedsrichter waren Rainer Oltmann und Günter Schulte. In der Vorrunde wurde zunächst in zwei Gruppen gespielt – jeder gegen jeden.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Hier gab es folgende Ergebnisse: Gruppe A: SV Nikolausdorf – VFL Markhausen 2:0, SV Nikolausdorf – SV Altenoythe 2:2, SV Nikolausdorf – SV Thüle 0:0, SV Altenoythe – SV Thüle 0:2, VFL Markhausen – SV Thüle 0:2, VFL Markhausen – SV Altenoythe 0:2. Gruppe B: Marka Ellerbrock – BV Varrelbusch 0:1, BV Varrelbusch – SV Petersdorf 0:0, Marka Ellerbrock – SV Petersdorf 0:1, SV Bösel – SV Petersdorf 1:0, SV Bösel – Marka Ellerbrock 3:0, SV Bösel – BV Varrelbusch 1:2. Die beiden Gruppenersten und -zweiten qualifizierten sich für die Halbfinalspiele.

In beiden Halbfinalspielen stand es nach Ende der regulären Spielzeit unentschieden, so dass jeweils ein Neunmeterschießen erforderlich war. Der SV Bösel siegte mit 3:2 über den SV Thüle, der BV Varrelbusch setzte sich mit 4:3 gegen den SV Nikolausdorf durch. Das Spiel um Platz drei wurde im Neunmeterschießen ausgetragen. Hier gewann der SV Thüle mit 4:3 gegen den SV Nikolausdorf.

Titelverteidiger SV Altenoythe belegte den fünften Rang. Den Wanderpokal überreichte Beate Höffmann, die Tochter von Walter Turschner, an den Mannschaftskapitän des BV Varrelbusch, Maik Alberding.


     www.sv-boesel.de 
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.