+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 12 Minuten.

Bombenanschlag in Mali
Mindestens 12 deutsche Soldaten verletzt

Höltinghausen /Garrel Am Ende war die Niederlage für den SV Höltinghausen in der Handballoberliga der weiblichen Jugend A unglücklich. Die Schwächen besonders vor der Pause in der Abwehr rächten sich.

Handball, weibliche Jugend A Oberliga: BW Lohne - SV Höltinghausen 32:31 (15:10). Jede Serie geht irgendwann einmal zu Ende. Nach sechs Spielen ohne Niederlage gab es für den SV Höltinghausen beim BW Lohne eine knappe und unglückliche 31:32-Niederlage.

Die Vorzeichen waren alles andere als günstig. Die Stammkräfte Anneke Brockhaus und Sarah Walter gingen angeschlagen ins Spiel, da sie sich beim B-Jugendspiel tags zuvor verletzt hatten. Mitte der ersten Halbzeit knickte Jana Fiswick unglücklich um und konnte fortan nicht mehr mitwirken. Bis dahin hatte die etatmäßige Linksaußen drei Tore erzielt und einen Strafwurf verwandelt.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

In der Deckung packte der Gast nicht richtig zu, während im Angriff zu hektisch agiert wurde. Auch eine Umstellung in der Abwehr brachte zunächst keine Besserung.. So lag der SVH zur Pause mit 10:15 zurück. Höltinghausen hatte sich für den zweiten Abschnitt einiges vorgenommen. Beim 18:19 sah es gut aus, zumal mit 25:25 der Ausgleich geschafft war. In der Folge gab es einige unglückliche Situationen, die Ballgewinne der SVH-Abwehr verhinderten, oder die SVH-Spielerinnen scheiterten an einer gut aufgelegten Lohner Torhüterin. Lohne setzte sich auf 28:25 ab, aber Höltinghausen glich zum 30:30 aus. Pech, dass es dem Lohner Team vorbehalten war, nach dem 31:31 den letzten Treffer Sekunden vor Schluss per Strafwurf markieren zu können.

Letztlich hat der SVH-Nachwuchs das Spiel in der Abwehr verloren. Beide Torhüterinnen hatten definitiv nicht ihren besten Tag erwischt, und auch der Deckungsverband konnte seinem Namen nicht immer gerecht werden. 32 kassierte Treffer sprechen hier eine eindeutige Sprache, denn mit 31 auswärts erzielten Toren muss ein Spiel zu gewinnen sein.

SVH: Grote, Rieger - Brockhaus (2), Fangmann (1), Fiswick (4/1), Mattke (6), Schreider (1), Timme (3), L. Walter (10/3), S. Walter (4/1), Wienken.

TV Bissendorf-Holte - BV Garrel 26:32 (8:16). Das Tabellenschlusslicht stellte für den Rangdritten aus Garrel kein Problem dar. Spätestens nach dem starken Auftakt mit einer 8:1-Führung lief es glatt. So konnte Garrel früh durchwechseln und Spielerinnen Pausen gönnen, die noch in der ersten und zweiten Mannschaft einen Tag später wieder aktiv sein mussten.

Bis zur Pause hielt Garrel den Abstand konstant und markierte viele Treffer über die erste Welle. Auch nach der Pause behielt Garrel seinen Schwung bei und zog auf 23:13 davon. Erneut wechselten die Gäste konsequent durch. Der Sieg geriet nie in Gefahr. Stark spielten Tina Deeben und Marie Hempen. Johanna Koopmeiners fehlte krankheitsbedingt.

BVG: Nienaber - Dieker, T. Deeben (10), Brieger (2), M. Deeben (5), Kallage (1), Rindfleisch (2), Markus (6), Hempen (3), Diekmann (3), Hogeback.

Jürgen Schultjan Lokalsport / Redaktion Münsterland
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.