GARREL GARREL/JOE - Beim Fußball-Bezirksligisten BV Garrel erlebt Trainer Leo Wieborg derzeit, was Siege auslösen können: „Das Selbstvertrauen ist wieder da, die Motivation der Mannschaft hat sich gebessert.“ Nach zuletzt zwei Siegen (1:0 am Sonntag in Bad Bentheim, 2:1 am Mittwoch gegen Papenburg) möchte der BVG am Sonntag (15 Uhr) gegen BW Hollage „am liebsten einen Dreier nachlegen“.

Dass das gegen den aktuellen Vierten nicht leicht wird, weiß Wieborg: „Die spielen einen guten Ball nach vorn und haben in André Stößner einen Top-Freistoßschützen.“

Trotzdem: „Wenn wir wie zuletzt hinten stabil stehen, werden wir wieder unsere Torchancen bekommen. Wir brauchen Geduld, dürfen nicht nervös werden.“

Seine personell arg gebeutelte Mannschaft müsse sich erst finden. Neben Thomas Hübner, Uwe Böhmer, Daniel Raker und Thorsten Seiffert wird Christian Jungmann fehlen, der am Mittwoch nach seiner Einwechslung einen Schlag auf den verletzten Knöchel bekommen hat.

Immerhin hofft Wieborg, dass Marc Buhrke wieder mitwirken kann. Zudem hat er gegen Papenburg drei Spieler der Reserve „entliehen“, die er erneut einsetzen möchte. Roland Lübben und Christian Looschen haben mit ihren Toren die besten Argumente geliefert. „Und Matthias Crone hat gut gegen den Mann gespielt. Wahrscheinlich werden alle drei auch am Sonntag in der Startelf stehen.“

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.