Essen /Brockdorf Keine Blöße gab sich der BV Essen beim 6:1 (4:1)-Auswärtssieg in Brockdorf. Der Spitzenreiter nahm den furios in die Saison gestarteten, aber nach drei Niederlagen in Folge durchgereichten Neuling sehr ernst.

Sofort wurde der Gastgeber konsequent unter Druck gesetzt, und die Partie bestimmt. Aber es dauerte bis zur 27. Minute, ehe die Schützlinge von Trainer Wolfgang Steinbach erstmals jubelten. Eine sehenswerte Kombination über Dio Ipsilos auf Toni Rendic landete bei Firat Akbulut, dessen Schuss zwar abgewehrt wurde, der Abpraller aber eine Angelegenheit für Andre Schrandt wurde, der damit seinen Torhunger längst noch nicht nicht gestillt haben sollte.

Aber zunächst erwies Schrandt sich als Vorbereiter, denn seinen Pass nutzte Torjäger Ipsilos zum 2:0 (35.). Nun bekam der Gast so richtig Appetit auf Tore. Drei Minuten später zerschnitt Rendic mit einer schnellen Vorlage die Abwehrkette der Brockdorfer, Schrandt nahm die Vorlage auf, fackelte nicht lange und erhöhte auf 3:0. Die Hausherren staunten und waren in der 42. Minute erneut geschlagen. Irgendwie hatten sie Schrandt immer noch nicht auf ihrer Rechnung, denn als Michael Schaubert flankte, stand der Essener frei und hatte keine Mühe, aus drei Metern zu vollenden.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Bei so viel Angriffsfreude gibt es schon mal kleine Nachlässigkeiten, Brockdorfs Torjäger Matthias Bavendiek, der nach einer Flanke von der rechten Seite nicht konsequent gedeckt wurde, gelang das 1:4 (44.). Dass dies der Ehrentreffer blieb, wurde schnell deutlich. Essen, das seinen an der Leiste verletzten Torjäger Ipsilos schonte und durch Niklas Gerullis ersetzte, kannte weiterhin keine Gnade.

Rendic, der vor Spielfreude nur so sprühte, schickte mit einem Traumpass von der Mittellinie aus Schaubert auf die Reise, der auf 5:1 erhöhte (51.). Und als Schrandt auf 6:1 erhöhte, nachdem eine Ecke von Mazlum Orke, verlängert von Leon Lekaj, bei ihm gelandet war (58.), ließ es der Gast danach ruhiger angehen.

Tore: 0:1 Schrandt (27.), 0:2 Ipsilos (35.), 0:3, 0:4 Schrandt (38., 42.), 1:4 Bavendiek (44.), 1:5 Schaubert (51.), 1:6 Schrandt (58.).

BV Essen: Ahrens - Akbulut (81. Alberding), Lekaj, Biermann, Steinkraus, Olbrys, Rendic, Orke, Ipsilos (46. Gerullis), Schaubert, Schrandt.

Schiedsrichter: Lukas Bührmann (Bakum).

Jürgen Schultjan Lokalsport / Redaktion Münsterland
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.