Cloppenburg Von wegen die Saison gemütlich ausklingen lassen: Beim Heimspiel des Fußball-Kreisklassisten VfL Markhausen gegen den BV Bühren ging die Post ab. Die Bührener gewannen 5:4, obwohl sie nach 62 Minuten mit vier Toren in Rückstand lagen.

BW Galgenmoor - DJK Elsten 1:2 (0:1). Elstens Spielertrainer Bernd Lübbehüsen musste kurzfristig umstellen. Daniel Vogelsang gab aufgrund einer hartnäckigen Knieblessur kein grünes Licht für einen Einsatz. Dafür rückte Altmeister Jörg Stöckmann in den Angriff.

In der ersten Halbzeit machten die Galgenmoorer ihre Sache richtig gut, während die DJK sich schwertat, an Tempo aufzunehmen. Bereits nach zwei Minuten vergab Galgenmoor die Riesenchance zur Führung. Kurz vor der Pause gelang der DJK Elsten die glückliche Führung durch Stöckmann (45.).

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Nach dem Seitenwechsel war die DJK besser im Spiel. Lübbehüsen markierte nach 53 Minuten den zweiten Treffer für die Gäste. Weitere Tore legte Elsten, obwohl gute Möglichkeiten vorhanden waren, nicht nach. Somit wurde es noch einmal spannend, weil Galgenmoors Julian Gerst kurz vor Schluss verkürzte (89.). Ein Ausgleichstreffer wollte der Wilke-Elf allerdings nicht mehr gelingen.

Tore: 0:1 Stöckmann (45.), 0:2 Lübbehüsen (53.), 1:2 Julian Gerst (89.).

Sr.: Möller (Bethen).

SV Gehlenberg - TuS Emstekerfeld II 3:3 (1:0). Die Gehlenberger waren zwar spielerisch überlegen, aber diese Überlegenheit brachte ihnen zur Pause, trotz einer Vielzahl an Möglichkeiten, nur eine 1:0-Pausenführung ein. Rene Meemken traf für den neuen Meister bereits nach sieben Minuten. In der 50. Minute schaffte die abstiegsbedrohte TuS-Reserve durch Narek Dikran den Ausgleich.

Aber dabei blieb es nicht lange. Meemken (54.) und Marco Delgado (61.) schossen den Favoriten mit 3:1 in Führung. In der Folgezeit leisteten sich die Gehlenberger zwei individuelle Schnitzer. Diese nutzten die zu keinem Zeitpunkt der Partie aufsteckenden Emstekerfelder zu einem 3:3.

Tore: 1:0 Meemken (7.), 1:1 Dikran (50.), 2:1 Meemken (54.), 3:1 Delgado (61.), 3:2 Alfers (85.), 3:3 Hamid (88., Eigentor).

Sr.: Tress (Harkebrügge).

VfL Markhausen - BV Bühren 4:5 (3:0). In der ersten Halbzeit sah alles nach einem klaren Sieg für den VfL aus. Johannes Abeln schoss Markhausen mit drei Toren (11., 35., 45.) in Front. Aber in der zweiten Halbzeit brach Markhausen ein, obwohl Richard Abeln nach 62 Minuten auf 4:0 erhöht hatte. Aber mit einem furiosen Zwischenspurt und fünf Toren in Folge machte der BV Bühren den Auswärtssieg perfekt.

Tore: 1:0, 2:0, 3:0 Johannes Abeln (11., 35., 45.), 4:0 Richard Abeln (62.), 4:1 Busse (71.), 4:2 Evers (74.), 4:3 Busse (76.), 4:4 Jonas Hüsing (82.), 4:5 David Hüsing (86.).

Sr.: Coskun (Strücklingen).

SV Strücklingen II - Hansa Friesoythe 0:2 (0:0). Im ersten Durchgang waren die Saterländer das bessere Team. Allerdings ließen sie vor dem gegnerischen Tor vier dicke Chancen aus. Auch die Friesoyther haderten mit ihrem Torriecher vor dem Seitenwechsel.

Per Kontertor von Jannes Kleimann gingen die Gäste in der 47. Minute in Führung. Kurze Zeit später tauchte wieder ein Friesoyther vor Strücklingens Torhüter auf. Diesmal war es Jan Meemken, der den Ball in Strücklingens Tor unterbrachte. Die beste Chance zum Strücklinger Anschlusstreffer ließ Björn Boller aus (70.). Danach erarbeiteten sich die Gäste noch Möglichkeiten, um zu erhöhen, die jedoch ungenutzt blieben.

Tore: 0:1 Kleimann (47.), 0:2 Meemken (53.).

Sr.: Olthoff (Stapelmoor).

SW Lindern - VfL Löningen 2:2 (2:0). Lindern dominierte die erste Halbzeit. Somit war die Pausenführung dank der Tore von Steffen Lübbers (2.) und Thomas Rawe (43.) auch hochverdient. Ein Sonntagsschuss von Hannes Brundiers brachte die Löninger zurück ins Spiel (47.). Nach einer Stunde kassierte SW Lindern einen Platzverweis. Florian Beyer sah nach einer Tätlichkeit die rote Karte.

In Überzahl kam der VfL Löningen stark auf. Folgerichtig markierte Arthur Janzen den Ausgleich (75.). Schlussendlich eine verdiente Punkteteilung mit einem überragenden Linderner Torhüter Tobias Benken.

Tore: 1:0 Lübbers (2.), 2:0 Rawe (43.), 2:1 Brundiers (47.), 2:2 Janzen (75.).

Sr.: Brünen (Thüle).

SV Höltinghausen II- SV Altenoythe II 0:4 (0:1). Bei ihrem Führungstreffer profitierten die Altenoyther von einer Unkonzentriertheit der Hausherren. Ein Höltinghauser Spieler hatte einen Fehlpass produziert, den Altenoythes Holger Brünemeyer zur Führung verwertete (13.). In der Folgezeit verlief die Partie eher ausgeglichen.

In der 51. Minute beförderte Torsten Brünemeyer die Altenoyther mit seinem Treffer endgültig auf die Siegerstraße. Die Hohefelder blieben auch im Anschluss torhungrig. In Person von Holger Brünemeyer legten die Gäste zwei Tore (58., 90.) nach.

Tore: 0:1 Holger Brünemeyer (13.), 0:2 Torsten Brünemeyer (51.), 0:3, 0:4 Holger Brünemeyer (58., 90.).

Sr.: Müller (Oythe).

SC Winkum - Viktoria Elisabethfehn 0:0. Dass die Viktoria mit einem Punkt im Gepäck und ohne Gegentor wieder die Heimreise antrat, war in erster Linie ein Verdienst ihres glänzend aufgelegten Torhüters Sascha Loots. Er verhinderte bereits in der ersten Halbzeit mehrfach einen Rückstand. In der zweiten Halbzeit neutralisierten sich beide Mannschaften weitestgehend. Wenn die Winkumer einmal durchkamen, war wiederum bei Loots Endstation.

Tore: Fehlanzeige.

Sr.: Jap (Surwold).

Umfrage
Machen Sie mit beim großen Landkreis Cloppenburg-Check. Was gefällt Ihnen besonders in Ihrer Gemeinde/Stadt und wo sehen Sie noch Verbesserungspotential?

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.