Altenberg /Bösel Auf Erfolgsspur sind und bleiben die Sommerbiathleten des Bürgerschützenvereins Bösel. Erfolgreich kehrten sie nun von den Deutschen Meisterschaften in Altenberg im Erzgebirge zurück. Mehr als 300 Teilnehmer nahmen hier aus ganz Deutschland teil.

Besonders durfte sich Annabel Handt (19) freuen: Sie gewann die Bronzemedaille im Massenstart. Die Böselerin war damit die beste Teilnehmerin aus Niedersachsen. Im Sprint kam sie auf den fünften Platz. Tim Schwerter und Max Schultz wurden zudem Sechste in der Staffel.

Ebenfalls sechste Ränge heimsten in der Staffel Annabel Handt und Jonas Skaczylas ein. Weitere gute Platzierungen gab es im Massenstart auch für Stefan Untiedt, Christian Lamping, Thor Schultz und Aaliyah Niehaus.

Betreut wurden die Böseler von Torsten Schwalm, der seit Gründung diese Abteilung leitet. Vorbereitet hatte sich das Team in Winterberg. Die Wettkämpfe in Altenberg wurden von Eberhard Rösch moderiert. Rösch ist ehemaliger DDR-Biathlet und Stützpunktleiter des Olympiastützpunktes in Altenberg.

Am 18. September haben die Böseler Sommerbiathleten ihren nächsten großen Auftritt. Sie starten beim Wettkampf um die Niedersachsen Trophy in Gifhorn. 2015 holte Annabel Handt dort den zweiten Platz.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.