Bremen /Bethen Mit dünnem Kader bestritt die SG Bremen/Bethen beim TSV Viktoria Linden II ihr erstes Spiel und unterlag in der Rugby-Verbandsligapartie mit 26:38, danach gab es einen 24:12-Erfolg über Gastgeber Union 60 Bremen. Für die Spielgemeinschaft aus Bremen 1860 und den Crusaders Cloppenburg ist es die zweite Saison als Kooperationspartner.

Spielertrainer Steffen Göhrs aus Cloppenburg lief selbst eine Zeit lang mit Bremen 1860 auf. Zu Hause initiierte er 2017 eine eigene Rugby-Mannschaft unter dem Dach des SV Bethen, die seitdem mit den Schwachhausern antritt. Zum Auftakt trat 1860 geschwächt an, die Crusaders konnten die Lücken nicht füllen, so dass die Partie mit 14 Spieler auf beiden Seiten begann. Gleich zu Beginn verletzte sich der Bremen-Bethener Fullback am Knie und schied aus. „Das war ein schwerer Start für uns“, sagte Göhrs. Nach dem Ausgleich der SG entwickelte sich ein offener Schlagabtausch, den Linden knapp gewann. Die Versuche für die SG legten Kai Stölter, Julian Conredel (zweimal) und Luca Tensing. Drei von vier Erhöhungen verwertete Vladi Kuhn.

Über die erste Halbzeit des zweiten Spiels ließ die SG der Union keine Chance auf Punkte offen und konnte selbst bis zum Pausenpfiff 19 Punkte aufs Scoreboard bringen. Durch zwei Verletzungen etwas geschwächt, musste die SG auf den Verbinder-Positionen einiges Umstellen. Dadurch geriet das Spielsystem etwas durcheinander, und es schlichen sich Fehler ein, die Union nutzte. Nach diesem harten aber sehr fairen Spiel stand es dennoch 24:12 für die SG Bremen/Bethen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die Versuche für die legten Simon Rosenberg, Steffen Göhrs, Niko Gründahl und Moritz Soehner. Die Erhöhungen kickten Ibb Mayr und Moritz Melcher.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.