KREIS CLOPPENBURG Erfolgreiches Wochenende für die Landesliga-Volleyballer der DJK Bösel und BW Ramslohs: Während sich die DJK über den Aufstieg in die Verbandsliga freuen konnte, feierten die Blau-Weißen den Klassenerhalt.

Landesliga 1 Herren

DJK Bösel - TuS Bloherfelde 2:3 (25:22, 25:18, 23:25, 22:25, 16:18). DJK Bösel - Vareler TB 3:0 (25:15, 26:24, 25:18). Im Spiel gegen Bloherfelde sah zunächst alles nach einem deutlichen Sieg für die Böseler um Spielertrainer Christoph Rolfes aus. Die DJK gewann die ersten beiden Sätze dank der guten Blockarbeit Andre Meyers, Christian Hempens und Josef Kurmanns und der Effektivität des Angriffs, der Annahme und des Zuspiels. Im dritten Satz führte die DJK schnell mit 3:0. Doch dann verletzte sich Zuspieler Thomas Butz (Nasenfraktur). Zwar machte der zweite Zuspieler Peter Gottwald seine Sache gut, aber Bösel verlor den Rhythmus und die Sätze drei und vier.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Im ungemein spannenden fünften Durchgang hatten sowohl die vom begeisterungsfähigen Publikum in Petersdorf angetriebenen Böseler als auch die Gäste mehrere Matchbälle. Die Annahme um Christoph Rolfes, Dennis Oltmann und Christian Flerlage setzte den aus dem Krankenhaus zurückgekehrten Butz gut ein, der wiederum die Angreifer Markus Berssen, Josef Kurmann und Christian Hempen in Szene setzen konnte.

Auch Rolfes und Oltmann brachten ihre Angriffe stets im gegnerischen Feld unter. Am Ende reichte es dann aber doch nicht ganz. Die Gäste nutzten einen ihrer Matchbälle.

Das Spiel gegen Varel, das Bösel unbedingt gewinnen musste, um Platz zwei zu halten, hatte die DJK von Beginn an im Griff. Varel kam nie richtig ins Spiel, und die Böseler agierten konzentriert. Sie setzten die Gäste mit guten Angaben, starken Blockaktionen, diversen Feldabwehraktionen und guten Angriffen unter Druck.

Markus Berssen und Christoph Rolfes spielten stark auf den Außenpositionen. Christian Hempen setzte mehrere gute Blockaktionen über die Mittelposition. Josef Kurmann und Dennis Oltmann waren ebenfalls eine Bank.

DJK Bösel: Thomas Butz, Peter Gottwald, Andre Meyer, Markus Berssen, Christian Hempen, Josef Kurmann, Dennis Oltmann, Christoph Rolfes, Christian Flerlage, Markus Lamping, Kim Gottwald und Matthias Schöning.

• Da Post SV Leer auf den Aufstieg verzichtet steigen die Böseler direkt in die Verbandsliga auf.

BW Ramsloh - SG Ofenerdiek/Ofen 3:0 (25:14, 25:17, 25:23). BW Ramsloh - VG Del-Berg-Um 3:1 (19:25, 25:22, 25:18, 25:19). Mit voller Konzentration starteten die Ramsloher in das wichtige Spiel um den Klassenerhalt gegen Ofenerdiek. Mit druckvollen Angriffen und einer sicheren Annahme konnten die Ramsloher die ersten beiden Sätze klar gewinnen. Im dritten Satz wehrten sich die Oldenburger nochmal, aber die Ramsloher waren einfach zu stark. Sie machten den Sack zu und den Klassenerhalt perfekt. Im zweiten Spiel konnten sich die Stammspieler schonen. Dennoch konnten die Blau-Weißen nach verlorenem ersten Satz auch Delmenhorst besiegen.

Die Ramsloher strukturieren um und melden ihre zweite Mannschaft aus der Bezirksliga ab. Einige Spieler des Teams werden den Kader der ersten Mannschaft verstärken, andere mit den Spielern des dritten Teams zusammen in der Bezirksklasse Ostfriesland spielen. Die dritte Mannschaft verzichtet auf die Relegationsspiele zur Bezirksliga.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.