+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 2 Minuten.

Unglück Bei Groß Ippener
A1 nach Unfall voll gesperrt

Bösel Die Mitglieder des Reit- und Fahrvereins (RuF) Bösel warteten während ihrer Generalversammlung mit Spannung auf die Verkündung der Reiterin und des Reiters des Jahres. Während des Kreisreiterballs, den die Böseler im November ausgerichtet hatten, hatte der Vorstand des Kreisreiterverbandes Oldenburger Münsterland bereits seine Kreismeister ausgezeichnet. Dazu gehörte neben der Böseler Dressur-Mannschaft besonders Sabine Pleye, die gleich dreimal Auszeichnungen entgegennahm. Vereinschef Dr. Josef Willer ehrte sie für ihre besonderen Leistungen auch zur „Reiterin des Jahres“ des RuF Bösel.

„Reiter des Jahres“ ist Johannes Beeken. Er ist „regionales Gesicht“ der Ponyspringreiter und Mitglied des Bundeskaders. Der 16-jährige gewann den „Preis der Besten“ in Warendorf und belegte bei zwei Nationenpreisen jeweils den dritten Platz und qualifizierte sich für das international besetzte FEI Jumping Ponies Trophy-Finale in Mechelen (Belgien). Willer kürte ihn somit verdientermaßen zum „Reiter des Jahres“ des Vereins.

Mit Dr. Herma Fimmen verlieren die Böseler Reiter einen Aktivposten des Vereins. 15 Jahre lang kümmerte sich die Tierärztin als Jugendwartin um die Nachwuchsarbeit. Bereits im Vorfeld hatte sie angekündigt, ihren Posten aufzugeben. Dies erklärte sie nun während der Generalversammlung.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

In ihrem Jahresbericht erläuterte sie, dass die Ponyspiele einen wichtigen Teil der Jugendarbeit ausmachen. Zehn Weser-Ems-Meisterschaften, mehrere Deutsche Meisterschaften und Landesturniere gehen auf Fimmens Konto. Zurzeit betreut sie gemeinsam mit den Trainerassistentinnen Eva Sprock und Maike Kenter 18 Voltigierkinder. Zwei Ponyspielmannschaften will sie trotz ihres Rücktritts noch bis Saisonende begleiten.

Abwechslungsreich war auch das weitere Programm, das Fimmen begleitete: Ferienpassaktion des Gemeindejugendringes, Bauernmarkt mit Ponyreiten, ein Pony-Camp, Beteiligung am Kinderkönigsfest mit den Pferden und das Weihnachtsreiten sind nur Beispiele der Unternehmungen.

Beliebt sind beim Reit- und Fahrverein die Übungsstunden, die von Reitlehrerin Janita van der Kamp-Knies durchgeführt werden. Derzeit sind sie sogar so gefragt, dass es eine Warteliste gibt. Inzwischen ist ein neues Reitpferd im Einsatz, Manuela Lüers stellt es dem Verein zur Verfügung. Demnächst wird ein „Pferdeführerschein“ das Ziel eines Lehrgangs sein.

Als „eine große Herausforderung“ resümierte Dr. Josef Willer das zurückliegende Jahr. Vor allem nannte er hier das große Reitturnier und die angeschlossenen Kreismeisterschaften. Die Aufgabe habe man aber „bravourös gemeistert“ – nicht zuletzt durch die große Unterstützung von Mitgliedern und Nichtmitgliedern.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.