KREIS CLOPPENBURG Erfolgreiches Wochenende für die in der Landesliga spielenden Volleyball-Mannschaften aus dem Landkreis Cloppenburg: Die Volleyballerinnen des VfL Löningen gewannen bei Union Lohne II 3:2. Mit dem selben Ergebnis waren die Männer Blau Weiß Ramslohs beim PSV Leer erfolgreich, während Ligarivale DJK Bösel die VG Del-Berg-Um daheim 3:1 und die VG Aschendorf/Papenburg 3:0 besiegte.

Frauen, Landesliga II: SC Union Lohne II - VfL Löningen 2:3 (16:25, 25:21, 25:23, 20:25, 9:15). Toller Volleyball im Emsland: In der hochklassigen Partie beeindruckten die Mannschaften mit ihrer Beweglichkeit. Der erste Satz war bis zum Stand von 14:14 ausgeglichen. Dann gaben die Löningerinnen Gas und sicherten sich den Satz mit 25:16. Anschließend schwächelte die Annahme der Gäste. Die Gastgeberinnen konnten den Druck erhöhen und gewannen die beiden folgenden Sätze verdient (25:21, 25:23).

Löningen reagierte mit einem klugen Schachzug. Mit taktischen Aufschlägen verunsicherte der VfL die Annahme Union Lohnes. Den Gastgeberinnen gelang es nicht mehr, ihr Spiel geordnet aufzubauen. Zudem blieben die Lohner Angriffsversuche über die Außenpositionen immer wieder in Anne Göttings Blöcken hängen. Löningen glich nach Sätzen aus und hatte dank einer bärenstarken Leistung auch im Tiebreak die Nase vorn – obwohl die Gastgeber von ihren Fans frenetisch unterstützt wurden.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Männer, Landesliga I: Post SV Leer - BW Ramsloh 1:3 (17:25, 18:25, 25:21, 24:26). Angeführt von ihrem stark spielenden Steller und Kapitän Nico Ruthkowski gewannen die Saterländer die ersten zwei Sätze 25:17 und 25:18.

Der dritte Satz war bis zum Stand von 20:20 ausgeglichen. Doch die Gäste spielten nun einige ungenaue Bälle, so dass Leer den Satz 25:21 gewann. Im vierten Satz agierten beide Teams auf Augenhöhe. Doch letztlich konnten sich die Saterländer auf die Durchschlagskraft Valeri Hoffmanns und Witaliy Eurasins verlassen. Ramsloh gewann den vierten Durchgang hauchdünn mit 26:24.

DJK Bösel - VG Del-Berg-Um 3:1 (25:11, 22:25, 25:15, 25:23). Die gut vorbereiteten Böseler gewannen den ersten Durchgang klar 25:11. Anschließend ließen sie die Zügel schleifen, passten sich dem Niveau des schwachen Gegners an und kassierten dafür die Quittung. Die Gäste glichen nach Sätzen aus. Doch die Böseler besannen sich. Dank einiger gelungener Aktionen des Diagonalangreifers Dennis Oltmann und des Mittelblockers Josef Kurmann, die von Zuspieler Peter Gottwald in Szene gesetzt wurden, sicherten sich die Böseler die Sätze zwei und drei im Eiltempo.

DJK Bösel - VG Aschendorf/Papenburg 3:0 (25:17, 25:20, 25:14). Der DJK war klar, dass die in der ersten Partie gezeigte Leistung nicht ausreichen würde, um die VG zu besiegen. Und so begann sie konzentriert: Zwar wehrte sich Aschendorf/Papenburg vehement, aber die Gastgeber waren nicht zu stoppen. Markus Lamping spielte als Außenangreifer effektiv, und die Mittelangreifer Josef Kurmann und Andre Meyer profitierten von der guten Annahme Dennis Oltmanns und Christoph Rolfes’ sowie den tollen Zuspielen von Thomas Butz. Bösel gewann Satz eins problemlos und ließ den Gästen auch im zweiten Satz keine Chance.

Im dritten Satz drehte die DJK richtig auf. Meyers Angabenserien und Dennis Oltmanns Angriffe aus der zweiten Reihe brachen früh den Widerstand der Gäste. „Die Mannschaft hat super funktioniert“, freute sich Zuspieler Butz über die tolle Leistung seiner Mannschaft.

DJK Bösel: Thomas Butz, Peter Gottwald, Markus Lamping, Matthias Schöning, Dennis Oltmann, Kim Gottwald, Josef Kurmann, Andre Meyer, Christian Flerlage, Christoph Rolfes.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.