Lastrup Der eine hat seine Medaille schon, der andere kämpft an diesem Wochenende darum: Die Brüder Liam und Calvin Böckmann zeigen ihr Talent im Preis der Besten, einem der wichtigsten Turniere für deutsche Nachwuchsreiter, das gleichzeitig eine Sichtung für die Europameisterschaften ist. Während sich Liam schon die Bronzemedaille in der Vielseitigkeit der Junioren gesichert hat, steht für Calvin noch der Start in gleich zwei Disziplinen an.

Die Junioren (U-18) und Jungen Reiter (U-21) in der Vielseitigkeit haben ihre Besten bereits in Everswinkel im Kreis Warendorf ermittelt. Der 16-jährige Liam Böckmann schaffte es mit seinem Wallach Flip R auf Rang drei hinter der amtierenden Europameisterin Johanna Zantop und der Westfälischen Meisterin Lara Schapmann.

Die Junioren müssen eine Vielseitigkeitsprüfung auf Ein-Sterne-Niveau mit den Teildisziplinen Dressur, Springen und Gelände absolvieren. Dabei bildet die Dressur traditionell den Auftakt, die Liam Böckmann auf dem fünften Rang beendete. Mit einem fehlerfreien Ritt im Gelände kämpfte er sich auf Rang vier vor und kletterte nach einer ebenfalls fehlerfreien und schnellen Runde im Springen auf den Bronzerang.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Ebenfalls im Kreis Warendorf, diesmal auf dem Gelände des „Deutschen Olympiade-Komitees für Reiterei“, wird an diesem Wochenende der Preis der Besten in den Disziplinen Dressur und Springen sowie Pony-Vielseitigkeit ausgetragen. Calvin Böckmann (15 Jahre) darf bei den Pony-Vielseitigkeitsreitern (U-16) starten und wird gleich zwei Ponys mit nach Warendorf nehmen. Mit dabei ist sein Erfolgspony Askaban B, mit dem er 2015 Europameister wurde. Calvin hat beim Preis der Besten ein strammes Programm vor sich: Neben seinen beiden Ponys Askaban B und Camissa Nera in der Vielseitigkeit reitet er das Großpferd Carvella Z im Springen in der Altersklasse der Junioren.

Für Calvin ist dies eine große Herausforderung, ist der 15-Jährige doch im Springen bis zum vergangenen Jahr noch in der Altersklasse der Children (U-14) gestartet. In dieser Klasse gehörte er zum Bundeskader und konnte die Goldmedaille bei der Children-EM mit der Mannschaft gewinnen.

Während bei den Children Hindernishöhen um 1,30 Meter aufgelegt werden, müssen die Junioren beim Preis der Besten in S-Springen antreten, also Sprünge um 1,40 Meter absolvieren. „Das wird eine Herausforderung, Calvin hat noch nicht allzu viel Erfahrung in dieser Leistungsklasse, und wir werden einfach sehen, wie es läuft. Wir freuen uns, dass es für Liam schon so toll gelaufen ist und dass Calvin sowohl in der Vielseitigkeit als auch im Springen beim Preis der Besten mitreiten darf“, sagt Mama Simone Böckmann.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.