KREIS CLOPPENBURG Hart erkämpfter, klarer Sieg: Die Tennisspieler BW Galgenmoors haben am Wochenende zwar mit 5:1 bei der Spvg Haste gewonnen. Die hatte es ihnen allerdings nicht leicht gemacht.

Herren

Verbandsliga, Spvg Haste - BW Galgenmoor 1:5. Sebastian Strehle (6:2, 6:2) und Michael Beckmann (6:1, 6:1) hatten im Einzel kaum Probleme. Ingo Antons startete gut und sah schon wie der sichere Sieger aus (6:1), allerdings musste er den zweiten Durchgang mit 4:6 abgeben. Als es um die Entscheidung ging, ließ er dann aber nichts mehr anbrennen (10:3). Lediglich Niklas Ludlage hatte das Nachsehen (3:6, 1:6). Im Doppel wurde es trotzdem noch einmal spannend: Strehle/Beckmann gerieten nach klar gewonnenem ersten Satz doch noch unter Druck.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Sie verloren Durchgang zwei mit 5:7. Mit dem 10:5-Erfolg im dritten Satz entschieden sie dann aber das Gesamtspiel. Antons/Ludlage gerieten zunächst ins Hintertreffen (3:6), konnten sich dann aber doch noch durchsetzen (7:5, 10:8).

Bezirksliga, Lastruper TC - TC BW Oldenburg 1:5. Philipp Schewe musste sich nach erfolgreichem Start – er gewann Satz eins mit 6:4 – doch noch geschlagen geben (2:6, 6:10). Markus Gesen und Julian Witte fanden gar nicht zu ihrem Spiel und mussten die Höchststrafe hinnehmen. André Wolke erkämpfte für die Lastruper den Ehrenpunkt (6:7, 6:1, 10:4).

Im Doppel ließen die Oldenburger dann nichts mehr anbrennen: Schewe/Witte (5:7, 1:6) konnten zumindest noch einen Satz spannend gestalten, Wolke/Gesen konnten nicht ein Spiel gewinnen.

Oldenburger Turnerbund - BW Galgenmoor III 4:2. Michael Engelmann hatte seinem Kontrahenten nicht viel entgegenzusetzen (1:6, 1:6). Tobias Frye verlangte seinem Gegner alles ab, musste den Platz aber trotzdem geschlagen verlassen (6:4, 3:6, 5:7). Umso deutlicher setzten sich Niklas Thobe (6:2, 6:0) und Jan-Marc Thobe (6:1, 6:4) in Oldenburg durch. Im Doppel hatten Engelmann/Frye (6:7, 2:6) nach einem engen ersten Satz keine Chance mehr. Die Brüder Thobe mussten sich mit einem gewonnenen Satz zufrieden geben (6:3, 1:6, 2:6).

Herren 30

Verbandsklasse, TV Rot-Gold Sögel - Essener TV 6:0. Sowohl Stefan Kollmer (3:6, 1:6), Mario Bocklage (1:6, 1:6) als auch Dennis Hörsting (2:6, 1:6) standen auf verlorenem Posten. Klaus Meiners kämpfte um jeden Punkt und rettete sich so in den Match-Tiebreak. Diesen musste er dann allerdings mit 5:10 abgeben. Es sollte die einzige echte Chance der Essener auf den Ehrenpunkt bleiben.

Schließlich verliefen auch die Doppel enttäuschend: Sowohl Meiners/Bocklage (0:6, 0:6) als auch Kollmer/Hörsting (4:6, 0:6) mussten den Platz nach kurzer Spielzeit als Verlierer verlassen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.