Friesoythe /Cloppenburg /Lastrup Chancen des Abstiegskandidaten steigen: Die Fußballerinnen Blau Weiß Galgenmoors (Bezirksliga Mitte) haben im Kampf um den Klassenerhalt einen wichtigen Sieg gelandet. Nach vier Niederlagen in Folge bezwang der Cloppenburger Stadtteilclub am Sonntag zu Hause den SV Friedrichsfehn II mit 2:1 und ist nun nur noch zwei Punkte vom VfL Wildeshausen auf dem ersten Nichtabstiegsplatz entfernt.

Chancen des Aufstiegskandidaten sinken: Der Galgenmoorer Ligakonkurrent SV Hemmelte, der um den Titel spielt, verlor 3:5 beim 1. FC Ohmstede. Er liegt zwar nur einen Punkt hinter dem TSV Abbehausen, hat aber ein Spiel mehr als der Spitzenreiter aus der Wesermarsch bestritten. Zwar sind die Titelchancen der SG Neuscharrel/Altenoythe (Bezirksliga Nord) gering, aber immerhin konnte sie mit einem 5:3 bei Frisia Wilhelmshaven Rang drei verteidigen. Den Platz des BV Cloppenburg II (Oberliga) will dem Team allerdings keiner wegnehmen. Der BVC ist nach einem 1:4 bei der FSG Twist weiter Schlusslicht.

Oberliga, FSG Twist - BV Cloppenburg II 4:1 (3:1). Die Gäste konnten ihre Situation im Duell mit dem Team aus dem Tabellenmittelfeld nicht verbessern. Zwar lieferten sich die Mannschaften in Twist zunächst einen heißen Tanz mit drei Toren in den ersten 13 Minuten, allerdings hatten die Gastgeberinnen zweimal (Nadine Hillebrand, 3. Minute, Anna Hake, 11.) und der BVC nur einmal getroffen (Velislava Dimitrova, 13.). Zudem konnte Anna Reuvers in der 30. Minute für die Emsländerinnen erhöhen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Das 4:1 erzielte Jana-Marie Schnieders in der Nachspielzeit, und die Cloppenburgerinnen stecken noch tiefer im Abstiegssumpf: Vier Spieltage vor Schluss sind sie fünf Punkte vom rettenden Ufer entfernt.

Bezirksliga Nord, Frisia Wilhelmshaven - SG Neuscharrel/Altenoythe 3:5 (1:3). Im Spiel des Tabellendritten beim Vierten geriet die SG in der 28. Minute in Rückstand (Tor: Mareike Kregel). Aber der Gast drehte die Partie in Rekordzeit: Kristina Bilendir (30.), Anna Peukert (33.) und Marion Lammers (35.) trafen ins Gastgeberinnen-Gehäuse.

Janine Lücking (62.) und erneut Lammers (72) erhöhten sogar noch. Kregel (75.) und Jasmin Joppich (84.) konnten nur noch Ergebniskosmetik betreiben.

Bezirksliga Mitte, 1. FC Ohmstede - SV Hemmelte 5:3 (3:1). Marlene Ickert (34., 45+1), Greta-Julika Wach (44., 77.) und Elsa Bettray (88.) erzielten die Ohmsteder, Julia Budde (39.), Christina Madle (47.) und Ulrike Plötz (65.) die Hemmelter Tore.

BW Galgenmoor - SV Friedrichsfehn II 2:1 (1:1). Anne Wichmann sorgte mit zwei Treffern (8., 66.) für Galgenmoorer Hoffnung. Nina Behrmann (37.) hatte zwischenzeitlich ausgeglichen.

Steffen Szepanski Lokalsport / Redaktion Münsterland
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.