[SPITZMARKE]RAMSLOH RAMSLOH/HNW - Auf eine erfolgreiche Vereinsarbeit blickte der Sportverein Blau-Weiß Ramsloh während seiner Jahreshauptversammlung im Gasthof Kobs-Kröger in Ramsloh zurück. Seit einem Jahr ist Johannes Oltmanns Vorsitzender.

„Das ich mich nur für Fußball interessiere, stimmt nicht“, räumte der Vorsitzende mit einem Vorurteil auf, dass man ihm vor einem Jahr vorgehalten hatte. „Ich fühle mich für alle verantwortlich, und so freue ich mich ganz besonders, dass wir mit den Tischtennisdamen die Meisterschaft feiern durften.“

Sehr erfolgreich sei aber auch die Volleyballabteilung des Vereins, wenngleich sie sich am Vereinsleben kaum beteiligte, merkte der Vorsitzende an. Erfolge feierten auch die Badmintonspieler.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Das Hauptaugenmerk gelte jetzt der Weiterentwicklung der Fußballjugend, so Oltmanns. So habe er mittlerweile mit allen Sportvereinen im Saterland, aber auch mit dem STV aus Barßel über eine vereinsübergreifende Zusammenarbeit in Spielgemeinschaften gesprochen. Zwar habe BW Ramsloh noch eine komplette A-Jugend, aber viele Vereine müssten hier auf eine vereinsübergreifende Zusammenarbeit setzen. Zudem würden talentierte Jugendfußballer dadurch besser gefördert.

Aus der Jugendarbeit des Vereins berichtete Bernhard Dannebaum in Vertretung für Jugendobmann Harald Grosser. Alle Jugendmannschaften des Vereins seien 2005 sehr erfolgreich gewesen. Spieler und Spielerinnen von BW Ramsloh seien sogar in der Kreis- und Bezirksauswahl dabei. Auch aus dem Herrenbereich konnte Fußballobmann Thomas Claaßen nur Positives berichten.

Sehr gut gelaufen ist es bei der Tischtennisabteilung. Die Badmintonabteilung holte viele Kreismeistertitel. Die Volleyballmannschaft der Herren spielt derzeit auf Platz eins der Bezirksliga.

„Wir leiden wie alle Privathaushalte auch unter den rückläufigen Einnahmen bei steigenden Ausgaben“, betonte Schatzmeister Manfred Südbeck in seinem Bericht. Trotz der rückläufigen Einnahmen wurde der Beitragssatz nicht zu verändern.

Für eine 40-jährige Mitgliedschaft im Sportverein Blau-Weiß Ramsloh zeichnete Johannes Oltmanns Christian Vieweg, Stephan Harms und Willi Dumstorf aus. Die Ehrennadel für 25-jährige Vereinszugehörigkeit erhielten Bernd Naber, Bernd Block, Mathias Block, Hans Kramer, Ewald Janßen, Norbert Wilms, Karl Luszczyk und Anni Plaggenborg.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.