Höltinghausen Pflichtsieg vor heimischer Kulisse: Fußball-Bezirksligist SV Höltinghausen hat sich am Sonntag gegen Schlusslicht VfL Löningen keinen Ausrutscher erlaubt. Die Mannschaft von Coach Uli Borchers gewann 1:0 (0:0). Allerdings waren die Höltinghauser Anhänger, die sich in den Tagen vor dem Spiel nur noch über die Höhe des Sieges ihrer Mannschaft diskutierten, zuerst auf dem Holzweg.

Schließlich reisten die Löninger nach dem 3:1-Heimerfolg gegen Amasyaspor Lohne mit frischem Selbstvertrauen an. Zudem setzten sie auch in Höltinghausen auf ihre gewohnte Defensivtaktik. Darauf waren die Höltinghauser zwar von Borchers vorbereitet worden, aber zwischen Theorie und Praxis besteht bekanntlich immer ein kleiner Unterschied.

Die Löninger machten dem SVH das Leben schwer. Jedoch waren die Hausherren auch selbst Schuld daran. Sie schafften es einfach nicht, ihre Feldüberlegenheit in Tore umzuwandeln. Bereits nach fünf Minuten vergab Julian Mattke die Chance zur Führung. Sein Torversuch wurde die Beute von Löningens Torwart-Ass Michael Lampe. Lampe war es auch, der gegen Christoph Holzenkamp einen Rückstand verhinderte (15.). Aller guten Dinge sind drei: So machte Lampe auch in der 45. Minute eine dritte Höltinghauser Chance zunichte. Diesmal hatte erneut Mattke sein Glück versucht.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Mit dem eingewechselten Julian Blanke (46.) kam mehr Schwung ins SVH-Offensivspiel. So hatte er in der 49. Minute Pech mit einem Lattentreffer. Blanke blieb auch in der Folgezeit der einzige Höltinghauser Offensivmann, der zu guten Abschlussmöglichkeiten kam. Doch weder in der 68. Minute noch neun Minuten später brachte er die Kirsche im Löninger Tor unter. Blanke ließ sich davon aber nicht unterkriegen.

Sieben Minuten vor Schluss bot sich ihm die nächste Chance, sein Team in Front zu bringen. Nach einem Freistoß von Jannis Wichmann landete der Ball bei Henning Wulfers. Wulfers pfefferte einen Fernschuss auf das Löninger Gehäuse, den Lampe parieren konnte. Den Abpraller drückte Blanke zum 1:0 über die Linie (83.). In Sachen Offensivbemühungen war bei Löningen Schmalhans Küchenmeister. Bis auf einen Kopfball von Johann Klein brachte der VfL im Spiel nach vorne kaum etwas zustande.

Tor: 1:0 Blanke (83.).

SV Höltinghausen: Bohmann - Hüsing, Wichmann, Robke, Tobias Sieverding, Kalvelage (67. Lampe), Florian Sieverding, Holzenkamp, Bohrer (46. Wulfers), Wilken (46. Blanke), Mattke.

VfL Löningen: Lampe - Wienken, Weßelmann, Stindt, Willen, Zager, Lübke, Koopmann, Klein (81. Kaschkarow), Büers, Schmitz.

Schiedsrichter: Luca Kalvelage (Essen).

Gelb-Rote Karte: Tobias Lübke (90+2, VfL Löningen, wegen Meckerns).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.